Geschäftsführer, Brett Chenoweth
Quelle: Adairs
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Aufgrund der Schließung einer Reihe von Geschäften wegen der COVID-19-Beschränkungen ging der Konzernumsatz von Adairs (WKN: A14TNC) in den ersten 16 Wochen des australischen Geschäftsjahres 2022 im Vergleich zum Geschäftsjahr 2021 um 8,5 Prozent zurück
  • Die meisten Geschäfte in New South Wales an der Ostküste Australiens wurden am 11. Oktober wiedereröffnet und erzielten ein starkes Umsatzwachstum. Adairs erwartet, dass der Umsatz in seinen Filialen in Victoria nach deren Eröffnung auch stärker werde
  • Der Online-Umsatz stieg um 15 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres und der Umsatz der Möbelmarke Mocka stieg um 25,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum
  • Um die Umsätze über Weihnachten zu maximieren, hat das Unternehmen eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, darunter zeitlich vorgezogene Einkäufe und die Sicherstellung, dass die Geschäfte nach der Wiedereröffnung handelsbereit sind
  • Die Aktien von Adairs sind um 3,19 Prozent gestiegen und werden um 13:39 Uhr AEDT bei $4,05 (AUD) gehandelt

Da eine Reihe von Geschäften aufgrund von COVID-19-Beschränkungen geschlossen wurden, ging der Konzernumsatz von Adairs (WKN: A14TNC) in den ersten 16 Wochen des australischen Geschäftsjahres 2022 um 8,5 Prozent im Vergleich zum Geschäftsjahr 2021 zurück.

Verglichen zum Umsatz vor der COVID-19-Pandemie stieg der Konzernumsatz jedoch um 14,6 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2020.

Der Großteil der Filialen in New South Wales wurde am 11. Oktober wiedereröffnet und verzeichnete ein starkes vergleichbares Umsatzwachstum gegenüber der entsprechenden Woche im Geschäftsjahr 2021 .

Mit der geplanten Wiedereröffnung der Kaufhäuser in Victoria Anfang November erhoffe sich Adairs ähnliche Ergebnisse.

Darüber hinaus erwarte das Unternehmen, dass die Kunden aufgrund der Nachfrage und Verzögerungen bei den Online-Bestellungen in der Vorweihnachtszeit in den Geschäften einkaufen werden.

Online-Verkäufe wachsen weiter, wobei der Online-Umsatz von Adairs um 15 Prozent und der Umsatz der Möbelmarke Mocka um 25,6 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres gestiegen ist.

Um den Erfolg und den Umsatz über Weihnachten zu maximieren, habe Adairs eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, darunter zeitlich vorgezogene Inventareinkäufe und die Sicherstellung, dass die Geschäfte nach ihrer Wiedereröffnung handelsbereit sind.

CEO und Geschäftsführer Mark Ronan kommentierte das Update.

“Obwohl die Geschäftsschließungen in unseren Schlüsselmärkten den Beginn des Geschäftsjahres 2022 zu einer operativen Herausforderung gemacht haben, bleiben die wichtigsten Triebkräfte unseres Wachstums bestehen und sind alle positiv ausgewogen”, erklärte Mark Ronan.

“Unsere Produkte kommen bei den Kunden gut an, die Ersparnisse der Haushalte bleiben hoch, der Wohnungsmarkt ist stark und das Zuhause wird mehr denn je als Zufluchtsort angesehen.”

“Wir freuen uns, dass wir einen klaren Weg zur Wiedereröffnung unserer Läden eingeschlagen haben und werden, wie New South Wales gezeigt hat, vom Nachholbedarf profitieren, wenn die Geschäfte in Victora, Australian Capital Territory und Auckland wiedereröffnet werden.”

Die Aktien von Adairs stiegen um 2,81 Prozent und wurden um 13:39 Uhr AEDT bei $4,05 (AUD) gehandelt.

ADH in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Kogan.com (WKN: A2AL96): Aktive Kundenanzahl steigt auf über 4 Millionen

Kogan.com (WKN: A2AL96) hat in seinem Halbjahresbericht einen Anstieg der aktiven Kundenanzahl auf über vier Millionen gemeldet, was einen jährlichen Wachstum von 10 Prozent entspricht.…