CEO und Geschäftsführer Paul Cronin
Quelle: Adriatic Metals
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Adriatic Metals (WKN: A2JMMA) veröffentlicht Untersuchungsergebnisse für Vares, sein Flaggschiff-Silberprojekt in Bosnien und Herzegowina
  • Step-Out-Explorationsbohrungen konzentrieren sich derzeit auf Rupice Northwest und sollen bestätigen, ob sich die Mineralisierung bei der Mineralressource Rupice entlang des Streichens in Richtung Nordwesten fortsetzt
  • Die Ergebnisse von drei der bisher fünf niedergebrachten Bohrlöcher liegen vor. Sie zeigen Adriatic Metals zufolge, dass bis zu 546 Gramm Silber pro Tonne, 11,5 Prozent Zink, 8,2 Prozent Blei, 1,9 Gramm Gold pro Tonne und 0,8 Prozent Kupfer durchschnitten wurden
  • Ein Bohrgerät werde auf Rupice Northwest weiter eingesetzt, um die Ausweitung und Kontinuität der Mineralisierung zu definieren. Zwei weitere Bohrgeräte sollen die Definition der Ressourcen und Infill-Bohrungen abschließen
  • Die Aktien von Adriatic Metals sind um 11:55 Uhr AEST (30.06.2022) um 2,04 Prozent gesunken und werden mit $1,93 (AUD) pro Aktie gehandelt

Das Mineralexplorationsunternehmen Adriatic Metals (WKN: A2JMMA) hat die Untersuchungsergebnisse für Vares, sein Flaggschiff-Silberprojekt in Bosnien und Herzegowina bekannt gegeben.

Step-Out-Explorationsbohrungen konzentrieren sich laut Pressemitteilung derzeit auf die Erweiterung Rupice Northwest und sollen bestätigen, ob sich die Mineralisierung bei der bestehenden Mineralressource Rupice entlang des Streichens nach Nordwesten fortsetzt.

Die Ergebnisse von drei der fünf bisher in diesem Jahr gebohrten Explorationslöcher sind bereits eingegangen.

Insgesamt wurden Adriatic Metals zufolge dabei bis zu 546 Gramm Silber pro Tonne; 11,5 Prozent Zink; 8,2 Prozent Blei; 1,9 Gramm Gold pro Tonne; 0,8 Prozent Kupfer; 0,5 Prozent Antimon und 77 Prozent Bariumsulfat durchschnitten.

Diese Ergebnisse haben nach Angaben des Unternehmens die Kontinuität der Mineralisierung gezeigt und die zuvor bekannte Mineralisierung um 105 Meter neigungsaufwärts erweitert.

“Die Kombination aus hervorragenden Explorationsergebnissen, verbunden mit erhöhter Produktivität und Effizienz der Bohrkampagne, bedeutet eine erhebliche Ermutigung für unsere erklärte Strategie, auf Vares eine langlebige, hochgradige und ertragreiche Mine zu errichten”, erklärte CEO und Geschäftsführer Paul Cronin und fuhr fort:

“Adriatic wird diese aufregende neue Erweiterung weiterhin bebohren und ausweiten, und gleichzeitig unser Infill-Programm abschließen, um weitere abgeleitete Ressourcen in Reserven umzuwandeln.”

Mit Blick auf die Zukunft meinte Paul Cronin: “Neben dem Erfolg der Bohrkampagnen schreitet unser Ziel, das Vares-Projekt schnell in die Produktionsphase zu bringen, weiterhin planmäßig und im Rahmen des Budgets voran.”

Ein Bohrgerät setzt der Pressemitteilung zufolge Arbeiten auf Rupice Northwest fort, um die Ausweitung und Kontinuität der massiven Sulfidmineralisierung zu definieren. Zwei weitere Bohrgeräte werden Bohrungen zur Definition der Ressourcen und Infill-Bohrungen durchführen.

Die Aktien von Adriatic Metals sind um 11:55 Uhr AEST (30.06.2022) um 2,04 Prozent gesunken und werden mit $1,93 (AUD) pro Aktie gehandelt.

ADT in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" DevEx Resources (WKN: A2H80M) beabsichtigt, 17,2 Millionen AU-Dollar für Bohrtätigkeiten aufzubringen

DevEx Resources (WKN: A2H80M) erhält feste Zusagen, 17,2 Millionen AU-Dollar durch eine…

" Memphasys (WKN: A2ANGR) startet Kapitalbeschaffung über 3,36 Millionen AU-Dollar für Kommerzialisierung des Felix-Systems

Memphasys (WKN: A2ANGR) startet Kapitalbeschaffung über 3,36 Millionen AU-DollarDie Kapitalerhöhung wird eine…

" Tennant Minerals (WKN: A3ET0R) meldet “Bonanza”-Goldgehalte aus Prospektionsgebiet Bluebird, Northern Territory,

Tennant Minerals (WKN: A3ET0R) stößt auf seinem Kupfer-Gold-Prospektionsgebiet Bluebird, das Teil seines…