Die Sangdong-Wolfram-Mine in Südkorea
Quelle: Almonty Industries
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Almonty Industries (WKN: A3CWH9) treibt die Aktivitäten für sein Sangdong Downstream Extension Project in Südkorea voran
  • Derzeit befindet sich das Unternehmen in Verhandlungen mit der IAF Holding GmbH, um die Nano-Wolframoxid-Verarbeitungsanlage für das Projekt zu planen und zu bauen
  • Ferner wurde entschieden, die Anlage im Seok Moon Industriekomplex in Südkorea zu errichten
  • Dieser Standort sei aufgrund der bereits vorhandenen Umweltgenehmigungen und der Infrastruktur, einschließlich des Zugangs zu ausreichenden Wasser-, Strom-, Kommunikations- und Gasanschlüssen, ausgewählt worden
  • Die Aktien von Almonty Industries sind zum Handelsschluss des 23.09.2022 um 1,32 Prozent gesunken und werden bei 75 Cent (AUD) gehandelt

Almonty Industries (WKN: A3CWH9), ein globales Bergbauunternehmen, das sich auf den Abbau und die Exploration von Wolfram konzentriert, hat die Aktivitäten für sein Sangdong Downstream Extension Project in Südkorea vorangetrieben.

Konkret geht es dabei um den Bau einer vertikal integrierten nachgelagerten Nano-Wolframoxid-Verarbeitungsanlage, um die südkoreanische Batterieanodenherstellungsindustrie zu versorgen.

Derzeit befindet sich das Unternehmen in Verhandlungen mit der Industrieanlagentechnik Frauental (IAF) Holding GmbH, um die Verarbeitungsanlage für das Projekt zu planen und zu bauen.

Almonty Industries hat sich entschieden, die Nano-Wolframoxid-Verarbeitungsanlage im südkoreanischen Industriekomplex Seok Moon zu errichten.

Der Standort wurde laut Management aufgrund der bereits vorhandenen Umweltgenehmigungen und der Infrastruktur, einschließlich des Zugangs zu ausreichenden Wasser-, Strom-, Kommunikations- und Gasanschlüssen, ausgewählt.

Es ist geplant, dass zentrale Mitglieder des Vorstands und der Belegschaft zusammen mit der KfW IPEX-Bank und ihren unabhängigen Beratern den geplanten Standort im vierten Quartal besichtigen werden.

CEO Lewis Black sagte, der bevorstehende Besuch werde es den verantwortlichen Akteuren ermöglichen, die bisherigen Fortschritte vor Ort zu begutachten.

“Wir liegen trotz des Inflationsdrucks immer noch gut im Rahmen des Budgets. Da wir diesen Druck bereits im letzten Jahr vorausgesehen haben, konnten wir ihn erfolgreich bewältigen”, so CEO Black.

Die Aktien von Almonty Industries sind zum Handelsschluss des 23.09.2022 um 1,32 Prozent gesunken und werden bei 75 Cent (AUD) gehandelt.

AII in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Latin Resources (WKN: A1C35K): Erste Mineralressourcenschätzung für Lagerstätte Colina in Brasilien

Latin Resources (WKN: A1C35K) meldet eine erste JORC-konforme Mineralressourcenschätzung (MRE) für seine…

" Renascor Resources (WKN: A1C949) schließt Platzierung von 70 Millionen AU-Dollar ab, um Batterieanodenmaterial-Projekt Siviour zu beschleunigen

Renascor Resources (WKN: A1C949) schließt eine institutionelle Platzierung in Höhe von 70…

" Sovereign Metals (WKN: A0LEG3) plant, seine malawischen Graphitprojekte auszugliedern

Sovereign Metals (WKN: A0LEG3) will seine Graphitprojekte in Malawi in eine neue…

" Chalice Mining (WKN: A0JDKP): “Vielversprechende” neue Mineralisierung auf Prospektionsgebiet Hooley in Westaustralien

Chalice Mining (WKN: A0JDKP) entdeckt eine “vielversprechende neue Sulfidmineralisierung” auf dem Prospektionsgebiet…