Bohrung auf dem Halleck-Creek-Projekt, Wyoming
Quelle: American Rare Earths
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • American Rare Earths (WKN: A2P8A0) schließt sein Bohrprogramm auf seinem Seltenerdprojekt Halleck Creek in Wyoming, USA, ab
  • Laut Unternehmen bestätigten diese Bohrungen, dass die die Seltenerdelemente enthaltende geologische Struktur “deutlich größer” ist als bisher angenommen
  • Managing Director und CEO Chris Gibbs meint, dass die Größe, das Ausmaß und die Konsistenz der beobachteten Ressource mit großen, langlebigen Kupfer-/Gold-Porphyr-Minen vergleichbar seien
  • Das Unternehmen erwartet nun die Untersuchungsergebnisse, um eine erste JORC-konforme Ressourcenschätzung abzuschließen, die im ersten Quartal 2023 veröffentlicht werden soll
  • Die Aktien von American Rare Earths sind um 6,41 Prozent gestiegen und werden um 12:15 Uhr AEDT (20.01.2023) bei 20,8 Cent (AUD) gehandelt

American Rare Earths (WKN: A2P8A0), ein in Australien ansässiges Unternehmen, das in der Mineralexploration in den USA tätig ist, hat sein Bohrprogramm auf seinem Seltenerdprojekt Halleck Creek in Wyoming in den USA abgeschlossen.

Der Abschluss des Programms mit 38 Bohrlöchern über insgesamt 5726 Meter wird das Unternehmen der Definition seiner ersten JORC-konformen Ressource auf dem Projekt weiter näherbringen.

Die Bohrungen haben dem Unternehmen nach bestätigt, dass die geologische Struktur, die die Seltenerdelemente (REE) enthält, deutlich größer ist als bisher angenommen.

Geologische Daten haben laut Management eine signifikante konsistente REE-Mineralisierung über alle beobachteten Proben hinweg gezeigt. Die massive Lagerstätte bleibe in der Tiefe offen und erstrecke sich wahrscheinlich nach Osten in das angrenzende Bluegrass-Prospektionsgebiet des Unternehmens.

Managing Director und CEO Chris Gibbs erklärte, dass die Größe, das Ausmaß und die Beständigkeit der beobachteten Ressource mit großen, langlebigen Kupfer-/Gold-Porphyr-Minen vergleichbar seien, die häufig im Westen der Vereinigten Staaten vorkommen.

“Das Explorationsziel in der Größenordnung von über einer Milliarde Tonnen wird nun auf der Grundlage dieses Bohrprogramms bestätigt”, meinte Gibbs und ergänzte:

“Die Bohrergebnisse und die positiven metallurgischen Untersuchungen verstärken den bedeutenden Wert des Potenzials von Halleck Creek als wichtiger Lieferant von Seltenen Erden in den USA.”

Das Unternehmen werde nun die Untersuchungsergebnisse abwarten, um eine erste JORC-konforme Ressourcenschätzung zu erstellen, die im ersten Quartal 2023 veröffentlicht werden soll.

Die Aktien von American Rare Earths sind um 6,41 Prozent gestiegen und werden um 12:15 Uhr AEDT (20.01.2023) bei 20,8 Cent (AUD) gehandelt.

ARR in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Good Drinks Australia (WKN: A2QJZP) nimmt Änderungen im Managementteam vor

Good Drinks Australia (WKN: A2QJZP), eine der führenden Brauereien Australiens, hat einen…

" Wide Open Agriculture (WKN: A2JSA7) bereitet sich auf Produkteinführung bei Einzelhändler WHSmith vor

Wide Open Agriculture (WKN: A2JSA7), ein Unternehmen für regenerative Lebensmittel und Landwirtschaft,…

" EV Resources (WKN: A3C85Y) sichert sich Investition von 25 Millionen AU-Dollar, um Wachstumspläne zu unterstützen

EV Resources (WKN: A3C85Y), ein in Australien ansässiges Bergbauexplorations- und Erschließungsunternehmen, hat…

" Haranga Resources (WKN: A3DA5F) identifiziert neue Urananomalien auf Konzessionsgebiet Saraya im Senegal

Haranga Resources (WKN: A3DA5F) hat nach Probennahmen aus Termitenhügeln mehrere Uranziele auf…