Bohrung auf dem Halleck-Creek-Projekt, Wyoming
Quelle: American Rare Earths
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • American Rare Earths (WKN A2P8A0) veröffentlicht “vielversprechende hochgradige” Untersuchungsergebnisse seiner jüngsten Explorationsbohrungen auf dem Halleck-Creek-Projekt im US-Bundesstaat Wyoming
  • Laut Presseangaben stammen die vorläufigen Testergebnisse aus vier von neun Bohrlöchern; die Ergebnisse der verbleibenden fünf stehen noch aus und werden in Kürze erwartet
  • Das Unternehmen meldete bis zu 11.981 Teile pro Million (ppm) an Seltenerdoxiden (TREO)
  • American Rare Earths entwickelt eigenen Angaben zufolge ein umfassenderes Bohrprogramm mit dem Ziel, eine erste JORC-konforme Ressource mit hoher Tonnage zu definieren und das Explorationsziel zu aktualisieren
  • Die Aktien von American Rare Earths sind um 19,6 Prozent gestiegen und werden um 11:49 Uhr AEST (28.06.2022) bei 27,5 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt

American Rare Earths (WKN A2P8A0), ein australisches Unternehmen, das in der Mineralexploration in den USA tätig ist, hat “vielversprechende hochgradige” Untersuchungsergebnisse seiner jüngsten Explorationsbohrungen auf dem Halleck Creek-Projekt im US-Bundesstaat Wyoming, veröffentlicht.

Laut Pressemeldung stammen die vorläufigen Untersuchungsergebnisse aus vier von neun Bohrlöchern. Die Analysen für die verbleibenden fünf Bohrlöcher stehen noch aus und werden in Kürze erwartet.

Die neun Bohrlöcher wurden auf einer Länge von 917 Metern gebohrt und dabei wurden 650 Bohrproben entnommen.

Das Unternehmen meldet einen Gesamtgehalt an Seltenerdoxiden (TREO) bis zu 11.981 Teilen pro Million (ppm) Seltenerdoxide.

Die Abschnitte aus dem Bohrloch HC22-RM01 wiesen durchschnittlich, 4115 ppm TREO auf 98,6 Meter und aus dem Bohrloch HC22-RM02 durchschnittlich 4335 ppm TREO auf 94,6 Meter auf.

Weitere “hochwertige” Magnet-Seltenerdoxide (Magnet Rare Earth Oxides, MREO) machten 26 Prozent der Seltenerdoxiden aus.

CEO und Geschäftsführer Chris Gibbs ist der Meinung, das Halleck Creek-Projekt übertreffe die Erwartungen des Unternehmens bei weitem.

“Die anfängliche Akquisition war ein winziges Grundstück mit einigen interessanten Oberflächenmesswerten”, erklärte Chris Gibbs und fuhr fort:

“Seitdem haben wir den Landbesitz auf über 6000 Acres erweitert und beginnen nun, die massive Natur dieser Lagerstätte zu verstehen, da die jüngsten Bohrergebnisse unsere umfangreichen Feldprobenarbeiten bestätigen.”

“Unser Fokus liegt darauf, das Explorationsziel für dieses Projekt aufzuwerten, unsere Bohraktivitäten zu beschleunigen und so bald wie möglich eine signifikante JORC-Ressource zu erstellen”, erläuterte Chris Gibbs.

Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen ein umfassenderes Bohrprogramm mit dem Ziel, eine erste JORC-konforme Bewertung der Ressource mit hoher Tonnage zu definieren.

Die Aktien von American Rare Earths sind um 19,6 Prozent gestiegen und werden um 11:49 Uhr AEST (28.06.2022) bei 27,5 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt.

ARR in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" DevEx Resources (WKN: A2H80M) beabsichtigt, 17,2 Millionen AU-Dollar für Bohrtätigkeiten aufzubringen

DevEx Resources (WKN: A2H80M) erhält feste Zusagen, 17,2 Millionen AU-Dollar durch eine…

" Memphasys (WKN: A2ANGR) startet Kapitalbeschaffung über 3,36 Millionen AU-Dollar für Kommerzialisierung des Felix-Systems

Memphasys (WKN: A2ANGR) startet Kapitalbeschaffung über 3,36 Millionen AU-DollarDie Kapitalerhöhung wird eine…

" Tennant Minerals (WKN: A3ET0R) meldet “Bonanza”-Goldgehalte aus Prospektionsgebiet Bluebird, Northern Territory,

Tennant Minerals (WKN: A3ET0R) stößt auf seinem Kupfer-Gold-Prospektionsgebiet Bluebird, das Teil seines…