Executive Chairman und CEO Bruce Richardson und BLM-Mitarbeiter bei der Inspektion des Sunburst-Bohrlochs
Quelle: Anson Resources
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Anson Resources (WKN: A2AC6W) erhält die Genehmigung für ein Bohrprogramm zur Erweiterung der Ressource auf dem Lithiumprojekt Paradox in Utah
  • Das Unternehmen werde zu den Bohrungen Sunburst 1 und Mineral Canyon Fed 1-3, die sich westlich auf dem Projekt befinden, zurückkehren und Proben nehmen, um sie auf verschiedene Mineralien zu testen
  • Diese Arbeiten sind Teil seines Plans zur Ressourcenerweiterung, die zum Ziel hat, die aktuelle Ressource und das Explorationszielgebiet in eine kombinierte nach JORC angezeigte und abgeleitete Ressource umzuwandeln
  • Die Aktien von Anson Resources sind um 11:39 Uhr AEDT (05.10.2022) um 3,17 Prozent gestiegen und werden mit 32,5 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt

Das in Australien ansässige Mineralressourcenunternehmen Anson Resources (WKN: A2AC6W) hat die Genehmigung für ein Bohrprogramm auf dem Lithiumprojekt Paradox im US-Bundesstaat Utah erhalten.

Die Bewilligung wurde von dem Bureau of Land Management (BLM) erteilt, das sich innerhalb des US-‘Department of the Interior’ befindet und staatliches Land verwaltet. Diese ermöglicht es Anson Resources, ein Programm zur Erweiterung der Ressource durchzuführen und seine Strategie zur Erweiterung der Ressource in Richtung Westen zu beginnen (‘Western Strategy’).

Diese Strategie beinhaltet laut Pressemitteilung ein Wiedereinstiegsprogramm seitens des Unternehmens, um die bestehende abgeleitete Ressource und das Explorationszielgebiet in der Region in eine kombinierte nach JORC angezeigte und abgeleitete Mineralressourcenschätzung umzuwandeln.

Konkret werde das Unternehmen im Rahmen des Bohrprogramms zu den Bohrungen Sunburst 1 und Mineral Canyon Fed 1-3 auf dem Paradox-Projekt zurückkehren, um Proben zu entnehmen.

Die Proben werden Anson Resources zufolge in den klastischen Horizonten 17, 19, 29, 31 und 33 sowie in den mächtigen Mississippium-Einheiten auf mehrere Mineralien getestet, darunter Lithium-, Brom-, Jod- und Borkonzentrationen.

Anson Resources hatte bereits am 11. Juli dieses Jahres die Mississippium-Einheiten in der Bohrung Long Canyon Unit 2 beprobt, wodurch sich der Gehalt im Vergleich zu früheren Untersuchungen um 25 Prozent erhöht hatte.

Infolge seines geplanten Programms habe Anson Resources das Explorationszielgebiet der Mississippium-Einheiten und der Pennsylvanium-Paradox-Einheiten für die ‘Western Strategy’ auf eine Gesamtmenge von 2,1 Milliarden Tonnen bis 2,56 Milliarden Tonnen Sole hochgestuft.

Das neue Explorationsziel umfasst laut Management nicht die zusätzlichen klastischen Zonen, die im Bohrloch Cane Creek 32-1 entdeckt wurden. Dieses war kürzlich als Teil der östlichen Komponente seines Plans zur Ressourcenerweiterung gebohrt worden.

Das Unternehmen gab an, es erwarte, dass die Bohrungen bei Cane Creek eine “signifikante Aufwertung” der JORC-Ressourcen liefern werden.

Die Aktien von Anson Resources sind um 11:39 Uhr AEDT (05.10.2022) um 3,17 Prozent gestiegen und werden mit 32,5 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt.

ASN in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Latin Resources (WKN: A1C35K) verzeichnet “außergewöhnliche metallurgische Testergebnisse” auf Lithiumprojekt Salinas in Brasilien

Latin Resources (WKN: A1C35K) verzeichnet “außergewöhnliche Metallurgie-Ergebnisse” aus den laufenden Testarbeiten an…

" Winsome Resources (WKN: A3C6BV) erwirbt Anteile an Power Metals (WKN: A2DHMA) nach Veräußerungsanordnung der kanadischen Regierung

Winsome Resources (WKN: A3C6BV) erwirbt die Anteile an dem an der Toronto…

" Arizona Lithium (WKN: A3C40X) geht eine strategische Allianz mit NTEC ein, um Projekt Big Sandy in Arizona voranzutreiben

Arizona Lithium (WKN: A3C40X) ist eine strategische Allianz mit Navajo Transitional Energy…