Luftaufname des Lithiumprojekts Rincon in Argentinien
Quelle: Argosy Minerals
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Argosy Minerals (WKN: 215419) führt eine offizielle Inspektion seines Rincon-Lithium-Projekts in Argentinien durch, da die Arbeiten an der Aufbereitungsanlage kurz vor dem Abschluss stehen
  • Das Unternehmen entwickelt eine Verarbeitungsanlage für Lithiumkarbonat mit einer Kapazität von 2000 Tonnen pro Jahr, bei der die Erdarbeiten und das Solesystem bereits fertiggestellt wurden
  • Laut Angaben der Geschäftsleitung befinden sich die Bauarbeiten im Endstadium und die Arbeiten zur Inbetriebnahme der Anlage sind zu 42 Prozent abgeschlossen. Die erste Produktion soll während des 3. Quartals 2022 erfolgen
  • Die Lithiumkarbonatpreise werden voraussichtlich weiterhin Höchststände erreichen, was laut Geschäftsführer Jerko Zuvela zu “sehr robusten” Produktumsätzen führen könnte
  • Die Aktien von Argosy Minerals sind um 11:08 Uhr AEST (30.06.2022) um 4,55 Prozent auf 35,4 Cent (AUD) gestiegen

Argosy Minerals (WKN: 215419), ein in Australien ansässiges Unternehmen, das sich mit der Exploration und Erschließung von Lithiumprojekten in Argentinien und den USA beschäftigt, hat eine offizielle Inspektion seines Rincon-Lithium-Projekts in Argentinien durchgeführt, da die Arbeiten an der Verarbeitungsanlage kurz vor dem Abschluss stehen.

Das Unternehmen entwickelt eine Verarbeitungsanlage für Lithiumkarbonat mit einer anfänglichen Kapazität von 2000 Tonnen pro Jahr, bei der die Erdarbeiten und das Solesystem bereits fertiggestellt wurden und die Bauarbeiten fast abgeschlossen sind.

Zuletzt arbeitete Argosy Minerals an der Montage und Installation von Einrichtungen und Zusatzanlagen, der Inbetriebnahme der ersten Phase, der Fertigstellung des Büros und des Labors vor Ort und der Erweiterung der Unterkünfte für Mitarbeiter.

Parallel zu diesen Arbeiten hat das Unternehmen auch die Einstellung von Betriebspersonal fortgesetzt.

Da insgesamt nur noch zehn Prozent der Arbeiten zu erledigen waren, wurde eine Projektinspektion mit dem Bergbausekretär der Provinz Salta, Vertretern der örtlichen Gemeinde und Mitgliedern der lokalen Gemeinschaft durchgeführt.

Argosy Minerals versicherte, dass die Arbeiten innerhalb des Budgets und des Zeitplans liegen. Hierbei ist die Inbetriebnahme der Anlage zu 42 Prozent abgeschlossen. Es wird erwartet, dass im 3. Quartal dieses Jahres das erste Lithiumkarbonatprodukt in Batteriequalität aus der Verarbeitungsanlage gewonnen wird.

Die Lithiumkarbonatpreise werden in den Jahren 2022 und 2023 voraussichtlich weiterhin Höchststände erreichen, was laut Geschäftsführer Jerko Zuvela zu “sehr robusten” Produktumsätzen führen könnte.

“Das Unternehmen ist sehr erfreut über die Fortschritte, die wir gemacht haben, um uns in den nächsten kommerziellen Produktionsbetrieb für Lithiumkarbonat zu verwandeln. Wir transformieren uns in einen Cashflow-Generator und sind auf dem Weg, die nächste Stufe des Betriebs – eine jährliche Produktion von 12.000 Tonnen – zu erreichen”, erklärte Jerko Zuvela.

Die Aktien von Argosy Minerals sind um 11:08 Uhr AEST (30.06.2022) um 4,55 Prozent auf 35,4 Cent (AUD) gestiegen.

AGY in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" DevEx Resources (WKN: A2H80M) beabsichtigt, 17,2 Millionen AU-Dollar für Bohrtätigkeiten aufzubringen

DevEx Resources (WKN: A2H80M) erhält feste Zusagen, 17,2 Millionen AU-Dollar durch eine…

" Memphasys (WKN: A2ANGR) startet Kapitalbeschaffung über 3,36 Millionen AU-Dollar für Kommerzialisierung des Felix-Systems

Memphasys (WKN: A2ANGR) startet Kapitalbeschaffung über 3,36 Millionen AU-DollarDie Kapitalerhöhung wird eine…

" Tennant Minerals (WKN: A3ET0R) meldet “Bonanza”-Goldgehalte aus Prospektionsgebiet Bluebird, Northern Territory,

Tennant Minerals (WKN: A3ET0R) stößt auf seinem Kupfer-Gold-Prospektionsgebiet Bluebird, das Teil seines…