Geschäftsführer Dr. Dennis Jensen
Quelle: The Australian
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Castillo Copper (WKN: A1WZE8) gewährt dem in London ansässigen Unternehmen Hyperion Copper eine zwölfmonatige Option zum Erwerb seiner 100-prozentigen Tochtergesellschaft Zed Copper für 3,75 Millionen britische Pfund
  • Sobald die Due-Diligence-Prüfung abgeschlossen ist und die entsprechenden Bedingungen erfüllt sind, wird Hyperion Copper vier der sambischen Vermögenswerte von Zed Copper erwerben, darunter die “erstklassigen” Projekte Luanshya und Mkushi
  • Laut Castillo Copper ist diese Optionsvereinbarung ein “hervorragendes Ergebnis” für die Stakeholder, da sie einen Entwicklungspartner garantiert, der sich verpflichtet hat, die Projekte im “aussichtsreichen Kupfergürtel Sambias” zu entwickeln
  • Hyperion Copper plane, noch in diesem Jahr an der Londoner Börse notiert zu werden, wovon Castillo Copper durch die Beibehaltung seines Aktienanteils profitieren werde
  • Die Aktien von Castillo Copper sind um 10:38 Uhr AEST (22.06.2022) um 7 Prozent gestiegen und werden mit 1,4 Cent (AUD) gehandelt

Castillo Copper (WKN: A1WZE8), ein in Australien ansässiges Explorationsunternehmen, das sich hauptsächlich auf Kupferprojekte in Australien und Sambia, Afrika, konzentriert, hat dem in London ansässigen Unternehmen Hyperion Copper eine zwölfmonatige Option zum Erwerb seiner 100-prozentigen Tochtergesellschaft Zed Copper für 3,75 Millionen britische Pfund gewährt.

Zed Copper besitzt vier Projekte im Kupfergürtel Sambias, dem zweitgrößten Kupferproduzenten in Afrika: Luanshya, Mkushi, Mwansa und Lumwana.

Hyperion Copper, das seinen Sitz in London hat, positioniert sich als ein auf Afrika fokussierter Kupfer- und Goldexplorer und besitzt derzeit eine 100-prozentige Beteiligung am Goldprojekt Yansse in Burkina Faso.

Laut Castillo Copper ist diese Optionsvereinbarung ein “hervorragendes Ergebnis” für die Stakeholder, da sie einen Partner garantiert, der sich verpflichtet, die sambischen Projekte vollständig zu entwickeln. Überdies plane Hyperion Copper, noch in diesem Jahr an der Londoner Börse notiert zu werden, wodurch Castillo Copper einige Vorteile aus der Beibehaltung seiner Beteiligung ziehen wird.

Geschäftsführer von Castillo Copper, Dr. Dennis Jensen, zeigte sich erfreut, einen Entwicklungspartner für diese Anlagen gefunden zu haben, da es eine “strategische Priorität des Unternehmens sei, eine optimale Wertschöpfung zu gewährleisten”. Er erklärte:

“Aus Sicht des Vorstands haben wir jetzt einen Partner, der alle zukünftigen Entwicklungsarbeiten finanziert, während Castillo Copper durch den Erhalt der Anteile an Hyperion Copper nach der AIM-Notierung Vorteile genießt.” [Der Alternative Investment Market (AIM) ist ein Segment an der Londoner Börse, das in Bezug auf regulatorischen Grundlagen als Einstiegssegment in den Börsenhandel mit dem ehemaligen Entry Standard der Börse Frankfurt vergleichbar ist. – Anm. der Redaktion]

Im Rahmen der Optionsvereinbarung wird Hyperion Copper an Castillo Copper eine Optionsgebühr in Höhe von 100.000 US-Dollar (ca. 142,000 AU-Dollar) entrichten und erhält dafür die exklusive Option, Zed Copper und seine Projekte vollständig zu übernehmen. Nach Abschluss der Due-Diligence-Prüfung und Ausübung der Option wird Hyperion Copper an Castillo Copper Aktien im Wert von 2,25 Millionen britischen Pfund bezahlen, die bei der Notierung am AIM-Markt der Londoner Börse nicht weniger als 25 Prozent des erweiterten Aktienkapitals ausmachen dürfen.

Die Unternehmen bereiten derzeit einen endgültigen Übernahmevertrag vor. Innerhalb von fünf Jahren nach dessen Abschluss und der Lieferung einer globalen Mineralressourcenschätzung von 200.000 Tonnen Kupfermetall aus den sambischen Projekten wird Hyperion Copper Aktien im Wert von 1,5 Millionen britischen Pfund an Castillo Copper ausgeben.

Hyperion Copper habe sich außerdem bereit erklärt, die Verantwortung für die Verpflichtung von Castillo Copper zu übernehmen, den Lieferanten von Zed Copper eine NSR-Lizenzgebühr (Net Smelter Return) in Höhe von zwei Prozent auf die Produktion von Konzentrat aus den Bergbauaktivitäten in den Sambia-Projekten zu zahlen.

Die Aktien von Castillo Copper sind um 10:38 Uhr AEST (22.06.2022) um 7 Prozent gestiegen und werden mit 1,4 Cent (AUD) gehandelt.

CCZ in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" DevEx Resources (WKN: A2H80M) beabsichtigt, 17,2 Millionen AU-Dollar für Bohrtätigkeiten aufzubringen

DevEx Resources (WKN: A2H80M) erhält feste Zusagen, 17,2 Millionen AU-Dollar durch eine…

" Memphasys (WKN: A2ANGR) startet Kapitalbeschaffung über 3,36 Millionen AU-Dollar für Kommerzialisierung des Felix-Systems

Memphasys (WKN: A2ANGR) startet Kapitalbeschaffung über 3,36 Millionen AU-DollarDie Kapitalerhöhung wird eine…

" Tennant Minerals (WKN: A3ET0R) meldet “Bonanza”-Goldgehalte aus Prospektionsgebiet Bluebird, Northern Territory,

Tennant Minerals (WKN: A3ET0R) stößt auf seinem Kupfer-Gold-Prospektionsgebiet Bluebird, das Teil seines…