Ein Bohrgerät auf dem Projekt Julimar
Quelle: Chalice Mining
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Chalice Mining (WKN: A0JDKP) entdeckt eine “vielversprechende neue Sulfidmineralisierung” auf dem Prospektionsgebiet Hooley, das innerhalb des Julimar-Projekts in Westaustralien liegt  
  • Das Unternehmen teilt mit, es habe während erster Bohrungen auf dem ‘Greenfield’-Prospektionsgebiet eine “bedeutende” Sulfidmineralisierung angetroffen, die überwiegend aus Platingruppenelementen (PGE) besteht
  • Die Mineralisierung wurde laut Management in allen fünf Erkundungsbohrlöchern von drei Bohrstandorten aus über eine Streichenlänge von 1,8 Kilometern durchschnitten
  • Die Untersuchungsergebnisse für weitere neun Bohrlöcher stehen dem Unternehmen zufolge noch aus. Elektromagnetische Bohrloch-Untersuchungen seien derzeit im Gange
  • Die Aktien von Chalice Mining sind um 12:31 Uhr AEDT (08.12.2022) um 13,4 Prozent gestiegen und werden mit $6,31 (AUD) pro Aktie gehandelt

Chalice Mining (WKN: A0JDKP), ein in Australien ansässiges Explorations- und Erschließungsunternehmen, hat eine “vielversprechende neue Sulfidmineralisierung” auf dem Prospektionsgebiet Hooley innerhalb des Nickel-Kupfer-Platingruppenelement-Projekts Julimar in Westaustralien entdeckt.  

Das Unternehmen gab an, es habe während erster Bohrungen auf dem ‘Greenfield’-Prospektionsgebiet, das fünf Kilometer nördlich der Gonneville-Ressource liegt, eine “bedeutende” Sulfidmineralisierung angetroffen, bei der Platingruppenelemente (PGE) vorherrschend sind.

Die Mineralisierung wurde laut Pressemitteilung in allen fünf Erkundungsbohrlöchern von drei Bohrstandorten aus über eine Streichenlänge von 1,8 Kilometern durchschnitten.

Die Untersuchungsergebnisse umfassten dem Management zufolge einen Abschnitt von 69 Metern mit einem Gehalt von 0,9 Gramm Platingruppenelemente pro Tonne, 0,1 Prozent Nickel, 0,1 Prozent Kupfer und 0,01 Prozent Kobalt aus 312 Metern Tiefe.

Dazu gehörten auch 3,4 Meter mit 11,5 Gramm Platingruppenelemente pro Tonne, 0,1 Prozent Nickel, 0,2 Prozent Kupfer und 0,01 Prozent Kobalt aus 370,6 Metern.

Die Untersuchungsergebnisse für weitere neun Bohrlöcher stehen laut Unternehmen noch aus. Elektromagnetische Bohrloch-Untersuchungen seien derzeit im Gange.

Chalice Mining zufolge kann im Anschluss eine genauere Interpretation in Bezug auf das Ausmaß und die Bedeutung der neu entdeckten Mineralisierung vorgenommen werden.

Die Aktien von Chalice Mining sind um 12:31 Uhr AEDT (08.12.2022) um 13,4 Prozent gestiegen und werden mit $6,31 (AUD) pro Aktie gehandelt.


CHN in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Good Drinks Australia (WKN: A2QJZP) nimmt Änderungen im Managementteam vor

Good Drinks Australia (WKN: A2QJZP), eine der führenden Brauereien Australiens, hat einen…

" Wide Open Agriculture (WKN: A2JSA7) bereitet sich auf Produkteinführung bei Einzelhändler WHSmith vor

Wide Open Agriculture (WKN: A2JSA7), ein Unternehmen für regenerative Lebensmittel und Landwirtschaft,…

" EV Resources (WKN: A3C85Y) sichert sich Investition von 25 Millionen AU-Dollar, um Wachstumspläne zu unterstützen

EV Resources (WKN: A3C85Y), ein in Australien ansässiges Bergbauexplorations- und Erschließungsunternehmen, hat…

" Haranga Resources (WKN: A3DA5F) identifiziert neue Urananomalien auf Konzessionsgebiet Saraya im Senegal

Haranga Resources (WKN: A3DA5F) hat nach Probennahmen aus Termitenhügeln mehrere Uranziele auf…