Der abtretende Executive Chairman, Victor Rosenberg
Quelle: ClearVue Technologies
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • ClearVue Technologies (WKN: A2PDU9) teilt mit, dass sein Gründer und Executive Chairman, Victor Rosenberg, in den Ruhestand treten und am 15. März 2023 aus dem Unternehmen ausscheiden wird
  • Der Non-Executive Director John Downes wird zu diesem Zeitpunkt Non-Executive Chairman; er kann auf 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Glas- und Fassadensysteme sowie Baumanagement zurückgreifen
  • Das Unternehmen meldet zudem, dass es damit begonnen habe, seine Photovoltaik-Verglasung in der Skylab-Anlage in Singapur zu testen
  • Bei diesen Tests wird die energetische, thermische, visuelle und gebäudeintegrierte PV-Leistung des unternehmenseigenen Produkts bewertet, damit es die Zertifizierung des Singapore Green Building Council erhalten kann
  • Die Aktien von ClearVue Technologies sind um 15:01 Uhr AEDT (22.11.2022) um 2,78 Prozent auf 18,5 Cent (AUD) gestiegen

ClearVue Technologies (WKN: A2PDU9), ein in Australien ansässiges Technologieunternehmen, das im Bereich der gebäudeintegrierten Photovoltaik tätig ist, hat mitgeteilt, dass sein Gründer und Executive Chairman, Victor Rosenberg, in den Ruhestand treten wird. Rosenberg wird als CEO und Executive Chairman zurücktreten.

Der langjährige Executive Chairman wird das Unternehmen am 15. März 2023 offiziell verlassen, wird aber weiterhin als Non-Executive Director tätig sein.

Nachdem Victor Rosenberg in den Ruhestand getreten ist, wird der derzeitige Non-Executive Director – John Downes – zum Non-Executive Chairman ernannt.

John Downes ist seit Anfang 2021 als Global Head of Façade Supply Chain bei LendLease mit Sitz in London tätig. Laut Pressemitteilung bringt er drei Jahrzehnte Erfahrung in den Bereichen Verglasungs- und Fassadensysteme und Baumanagement in seine neue Position im Vorstand von ClearVue Technologies ein.

“Victor hat einen enormen Beitrag zum Erfolg von ClearVue geleistet. Seine Tatkraft und seine Vision haben das Unternehmen in die Position gebracht, in der es sich heute befindet”, sagte John Downes und fügte hinzu:

“Wir danken Victor für seine hervorragenden Leistungen und sein Engagement für das Unternehmen und wünschen ihm alles Gute für seinen Ruhestand. Ich bin sicher, dass sich alle Aktionäre auf unserer bevorstehenden Hauptversammlung meinem Dank anschließen werden.”

ClearVue Technologies ist nun auf der Suche nach einer geeigneten Person, die die Position des Chief Executive Officers (CEO) übernimmt. Sollte bis zum 15. März 2023 kein CEO gefunden werden, wird der derzeitige Chief Operating Officer (COO) Jamie Lyford zum vorübergehenden CEO ernannt, bis diese Stelle dauerhaft besetzt ist.

In einer separaten Pressemitteilung erklärt das Unternehmen, dass es damit begonnen habe, sein photovoltaisches (PV) Verglasungsprodukt in der Skylab-Anlage der Building and Construction Authority (BCA) in Singapur zu testen.

Das BCA-Skylab ermögliche es Unternehmen, Studien unter “realen” Bedingungen durchzuführen, sodass sie die Energieleistung und Umweltparameter genau messen können.

Die 132 Quadratmeter große Skylab-Anlage befindet sich auf dem Dach eines siebenstöckigen Gebäudes und verfügt über eine Plattform, die sich um 360 Grad drehen lässt, sodass Technologien in verschiedenen Gebäudeausrichtungen getestet werden können.

Das Ziel von ClearVue Technology ist, die energetische, thermische, visuelle und gebäudeintegrierte PV-Leistung seines Produkts zu bewerten, um eine Zertifizierung des Singapore Green Building Council (SGBC) zu erhalten. Damit könnte das Unternehmen potenzielle Bauunternehmen in Singapur und ganz Südostasien erreichen.

“Die Durchführung der BCA-Skylab-Tests ist an sich schon eine Voraussetzung für den Verkauf an die Regierung in Singapur – die Regierung ist der größte Immobilieneigentümer und Bauträger in diesem Land. Wir freuen uns darauf, die Ergebnisse der Tests in den kommenden Monaten bekannt zu geben”, sagte der scheidende Vorstandsvorsitzende Victor Rosenberg.

Sofern die Wetterbedingungen es zulassen, geht das Unternehmen davon aus, dass die Tests bis zum Ende des 1. Quartals 2023 abgeschlossen sein werden.

ClearVue Technologies teilte außerdem mit, dass das Evaluierungsprogramm, in dem das Unternehmen sein Produkt der US Air Force präsentiert, voranschreitet. Die Phase-2 der Bewertung durch die Luftstreitkräfte der Vereinigten Staaten stehe kurz vor dem Abschluss und der Abschlussbericht soll im 1. Quartal 2023 vorgelegt werden.

Das Unternehmen hatte am 30. Mai 2022 [dieser Artikel ist auf Englisch – Anm. der Redaktion] seine Partnerschaft mit Nodis bekannt gegeben, im Rahmen derer sie Fensterlösungen für die US Air Force bereitstellen.

Nodis ermittelt derzeit Fertigungsverfahren, die es der Air Force ermöglichen, im Rahmen der Phase-3 TruTint Power Windows (das intelligente TruTint-Glas von Nodis in Kombination mit den PV-integrierten Verglasungseinheiten von ClearVue) zu erwerben.

Die Aktien von ClearVue Technologies sind um 15:01 Uhr AEDT (22.11.2022) um 2,78 Prozent auf 18,5 Cent (AUD) gestiegen.

CPV in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Latin Resources (WKN: A1C35K) verzeichnet “außergewöhnliche metallurgische Testergebnisse” auf Lithiumprojekt Salinas in Brasilien

Latin Resources (WKN: A1C35K) verzeichnet “außergewöhnliche Metallurgie-Ergebnisse” aus den laufenden Testarbeiten an…

" Winsome Resources (WKN: A3C6BV) erwirbt Anteile an Power Metals (WKN: A2DHMA) nach Veräußerungsanordnung der kanadischen Regierung

Winsome Resources (WKN: A3C6BV) erwirbt die Anteile an dem an der Toronto…

" Arizona Lithium (WKN: A3C40X) geht eine strategische Allianz mit NTEC ein, um Projekt Big Sandy in Arizona voranzutreiben

Arizona Lithium (WKN: A3C40X) ist eine strategische Allianz mit Navajo Transitional Energy…