Quelle: Critical Resources
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Critical Resources (WKN: A3CRS0) durchschneidet sichtbare Abschnitte von massiven Sulfiden und Basismetall-Sulfiden, auf seinem Gibsons-Projekt in dem australischen Bundesstaat New South Wales
  • Das Unternehmen sei zudem auf Basismetall-Sulfide in einer zuvor unentdeckten Tiefe von 138 Metern gestoßen
  • Laut Pressemitteilung werden zurzeit die Bohrkerne der bereits gemeldeten Bohrungen im ALS-Labor in Brisbane untersucht; die Ergebnisse werden in Kürze erwartet
  • Die Bohrungen auf dem Gibsons-Projekt mit einer Länge von etwa 2.500 Metern seien nun wieder aufgenommen worden. Zudem sei ein weiteres Programm mit drei Bohrlöchern auf dem Sunnyside-Projekt mit etwa 1.700 Metern geplant
  • Die Aktien von Critical Resources werden um 11:09 Uhr AEDT (14.01.2022) unverändert mit 8,9 Cent (AUD) gehandelt

Das in Australien ansässige Kupfer- und Goldentwicklungsunternehmen Critical Resources (WKN: A3CRS0) hat weitere sichtbare Abschnitte von massiven Sulfiden und Basismetall-Sulfiden auf seinem Gibsons-Projekt, das Teil des umfassenderen Halls-Peak-Projekts im australischen Bundesstaat New South Wales ist, durchschnitten.

Laut Pressemitteilung wurden die sichtbaren massiven Sulfide und die Basismetall-Sulfide in dem Bohrloch 9 zwischen einer Tiefe von 56,2 Metern und 61,5 Metern durchschnitten.

Das Unternehmen sei zudem auf Basismetall-Sulfide in einer zuvor unentdeckten Tiefe von 138 Metern gestoßen.

Bei dem Bohrloch solle es sich um ein Step-Out-Bohrloch handeln, das eine neue Mineralisierung aufweise. Diese Ergebnisse würden darauf hindeuten, dass das Halls-Peak-Projekt ein weiteres Potenzial habe, in der Tiefe ein Gesteinssystem aufzuweisen.

Das Unternehmen gab an, dass die Bohrkerne von den bereits gemeldeten Bohrungen zurzeit im ALS-Labor in Brisbane untersucht und die Ergebnisse dazu in Kürze erwartet werden.

Critical Resources erklärte, dass sich das Vorkommen von geringfügigen Basismetall-Sulfiden in einer Bohrlochtiefe von 132,6 Metern bis 138,1 Metern in dem bereits bekannten exhalativen Basismetall-System ausdehnt.

Diese Vorkommen würden ein Potenzial aufweisen, weitere massive Sulfiderzgänge sowohl seitlich als auch in der Tiefe zu entdecken.

Nach der Pause über die Weihnachtsfeiertage seien die Bohrungen auf dem Gibsons-Projekt mit einer Länge von etwa 2.500 Metern wieder aufgenommen worden. Zudem sei ein nachfolgendes Programm mit drei Bohrlöchern über etwa 1.700 Meter auf dem Sunnyside-Projekt geplant.

Die Bohrungen sollen eine oberflächennahe Mineralisierung bestätigen und die tieferen Zielgebiete nun bis zu einer maximalen Tiefe von 500 Metern erprobt werden.

Die Aktien von Critical Resources werden um 11.09 Uhr AEDT (14.01.2022) unverändert mit 8,9 Cent (AUD) gehandelt.

CRR in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Strike Energy (WKN: A0B6PK) strebt langfristige Abnahme von Harnstoffgranulat durch Koch Fertilizer an

Strike Energy (WKN: A0B6PK) erklärt sich bereit, potenziell 1,4 Millionen Tonnen Harnstoffgranulat…

" Reckon (WKN: 924401) wird Bereich ‘Accountants Practice Management Group’ für 100 Millionen AU-Dollar verkaufen

Das Softwareunternehmen Reckon (WKN: 924401) wird seinen Bereich ‘Accountants Practice Management Group’…

" Qantas (WKN: 896435) und Zip Co (WKN: A3DK35) bieten gemeinsam ‘Jetzt fliegen, später bezahlen’-Service an

Qantas (WKN: 896435) schließt sich mit dem Zahlungsanbieter Zip Co (WKN: A3DK35)…

" Titomic (WKN: A2DW9L) steht kurz vor Auslieferung der weltweit ersten automatisierten Kaltbeschichtungsanlage für Glasformen

Titomic (WKN: A2DW9L) ist kurz davor, das weltweit erste automatisierte System zur…