Das Projekt Pioneer Dome
Quelle: Essential Metals
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Essential Metals (WKN: A2P97E) geht davon aus, dass es innerhalb der nächsten zwei Wochen ein Erweiterungsbohrprogramm auf seinem Lithiumprojekt Pioneer Dome in Westaustralien fertigstellen wird
  • Das Unternehmen habe bisher 14 Bohrlöcher auf den Lagerstätten Cade Deeps und Davy niedergebracht und wird die Untersuchungsergebnisse voraussichtlich bis Ende Oktober dieses Jahres erhalten
  • Die Ergebnisse werden in eine Aktualisierung der Mineralressourcen für Pioneer Dome einfließen. Essential Metals wird anschließend auf eine Scoping-Studie hinarbeiten, die Ende des Jahres abgeschlossen sein soll
  • Das Unternehmen bereitet sich darauf vor, der geowissenschaftlichen Behörde von Westaustralien vor Antragstellung eines Bergbaupachtvertrags Entwürfe seines aktuellen Mineralisierungsberichts zur Prüfung vorzulegen
  • Die Aktien von Essential Metals sind um 11:33 Uhr AEST (12.08.2022) um 5,45 Prozent gesunken und werden mit 52 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt

Essential Metals (WKN: A2P97E), ein Explorationsunternehmen mit Lithium- und Goldprojekten, wird voraussichtlich innerhalb der nächsten zwei Wochen ein Erweiterungsbohrprogramm auf seinem Lithiumprojekt Pioneer Dome in der Eastern-Goldfields-Region von Westaustralien fertigstellen.

Bisher habe das Unternehmen 14 Bohrlöcher über 4.883 Meter auf den Lagerstätten Cade und Davy niedergebracht. Weitere vier Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von etwa 800 Metern stehen laut Pressemitteilung noch aus.

Auf der Lagerstätte Cade wurden sechs Bohrlöcher bis zur angestrebten Tiefe fertiggestellt, während ein Bohrloch noch fertiggestellt werden muss.

Essential Metals gibt an, in drei der sechs abgeschlossenen Bohrlöcher Spodumen entdeckt zu haben, obwohl die Kernprotokolle darauf hinweisen, dass die Bohrungen die Wandzone des Pegmatits Cade im unteren Randbereich der spodumenhaltigen Mineralisierungszone durchschnitten haben.

Der Explorer teilte zudem mit, dass weitere Explorationsbohrungen nun den Pegmatit auf der Cade-Lagerstätte in Richtung Süden weiterverfolgen sollen, um zu überprüfen, ob noch andere Mineralisierungszonen mit Spodumen vorhanden sind.

Auf der Lagerstätte Davy seien acht Bohrlöcher bis zur angestrebten Tiefe gebohrt worden, wobei drei Bohrlöcher noch fertiggestellt werden müssten.

Das Unternehmen habe zudem festgestellt, dass in allen fünf Bohrlöchern, die auf der nördlichen Ausdehnung des Streichens bei Davy niedergebracht wurden, spodumenhaltige Pegmatite mit einer Mächtigkeit von ein bis drei Metern durchschnitten wurden.

Geschäftsführer Tim Spencer betonte, dass das Bohrprogramm “sehr wichtig” sei, um die potenzieller Erweiterungen der Lagerstätten Cade und Davy abzugrenzen. Auf diese Weise könne der mögliche Umfang eines zukünftigen Bergbaubetriebs bestimmt und detaillierte wirtschaftliche Studien unterstützt werden.

“Die Untersuchungsergebnisse werden in eine aktualisierte Mineralressource und Scoping-Studie für Pioneer Dome einfließen, die beide voraussichtlich im 4. Quartal 2022 abgeschlossen werden”, erklärte Tim Spencer.

Essential Metals bereite sich auch darauf vor, der geowissenschaftlichen Behörde von Westaustralien (‘Geological Survey of Western Australia’) vor Antragstellung eines Bergbaupachtvertrags Entwürfe seines aktuellen Mineralisierungsberichts zur Prüfung vorzulegen.

Die Aktien von Essential Metals sind um 11:33 Uhr AEST (12.08.2022) um 5,45 Prozent gesunken und werden mit 52 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt.

ESS in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Strike Energy (WKN: A0B6PK) bereitet sich auf Durchflusstest bei Bohrloch South Erregulla 1 in Westaustralien vor

Strike Energy (WKN: A0B6PK) schließt die Überarbeitung des Bohrlochs South Erregulla 1…

" MetalsTech (WKN: A2DJM2) durchschneidet sichtbares Gold unterhalb der Mineralressource Sturec in der Slowakei

MetalsTech (WKN: A2DJM2) durchschneidet sichtbares Gold während eines Phase-2-Diamantbohrprogramms in seiner Goldmine…