Reverse-Circulation-Bohrungen nördlich der Grube Gilbey’s
Quelle: Gascoyne Resources
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Gascoyne Resources (WKN: A0YDX5) meldet “herausragende neue Bohrabschnitte” aus dem Prospektionsgebiet Gilbey’s North auf seinem Dalgaranga-Projekt in Westaustralien
  • Laut Pressemitteilung durchschnitt das Bohrloch DGRC1026 32 Meter mit einem Gehalt von 8,58 Gramm Gold pro Tonne aus einer Tiefe von 167 Metern, die auch einen Abschnitt von 14 Metern mit 16,4 Gramm Gold pro Tonne enthielten
  • Dieser Abschnitt befindet sich 30 Meter unterhalb eines “früheren hochgradigen Abschnitts”; dies weist nach Angaben des Unternehmens auf ein “in der Tiefe offenes Potenzial” und eine konsistente Mineralisierung hin
  • Die Bohrungen werden derzeit fortgesetzt und zielen darauf ab, eine Mineralressourcenschätzung zu unterstützen und die Lebensdauer der Mine auf dem Goldprojekt Dalgaranga zu verlängern
  • Die Aktien von Gascoyne Resources sind um 4,08 Prozent gestiegen und werden um 11:42 Uhr AEST (09.08.2022) bei 25,5 Cent (AUD) gehandelt

Das Goldminen- und Explorationsunternehmen Gascoyne Resources (WKN: A0YDX5) hat die “hochgradige Mineralisierung” im Prospektionsgebiet Gilbey’s North auf seinem Dalgaranga-Projekt in Westaustralien erweitert. Das Projekt befindet sich in der Murchison-Region von Westaustralien und ist auch der Standort der unternehmenseigenen Dalgaranga-Goldmine.

Laut Pressemitteilung haben die laufenden Ressourcenbohrungen in dem Prospektionsgebiet ein “außergewöhnliches Ergebnis” geliefert: 32 Meter mit einem Gehalt von 8,58 Gramm Gold pro Tonne aus 167 Metern Tiefe, darunter 14 Meter mit 16,4 Gramm Gold pro Tonne.

Dieser Abschnitt stammt aus Bohrloch DGRC1026 und bestätigt, so Gascoyne Resources, eine “bedeutende, neigungsabwärts gerichtete Erweiterung eines früheren Bohrergebnisses”. Dabei handelt es sich um das Bohrloch DGRC0971, das sich 30 Meter über dem neuen Abschnitt befindet. Dieses Bohrloch lieferte nach Angaben des Goldminenunternehmens zuvor einen Abschnitt von 54 Metern mit 6,55 Gramm Gold pro Tonne auf 116 Metern, der auch 12 Meter mit 20,1 Gramm Gold pro Tonne enthielt.

Laut Management zeigt dieser zuletzt entdeckte Abschnitt das Potenzial, in der Tiefe offen zu sein, und “bestätigt die beständige Breite und Kontinuität des mineralisierten Systems bei Gilbey’s North”.

Momentan setzt Gascoyne Resources die Bohrungen in den Prospektionsgebieten Gilbey’s North, East und South sowie in den Zielgebieten Plymouth und Sly Fox fort. Laut Geschäftsführung werden diese Arbeiten das Wachstum der Ressourcen und Erzreserven unterstützen, um die Lebensdauer der Mine auf dem Dalgaranga-Goldprojekt zu verlängern.

Das Unternehmen schließt derzeit eine erste Mineralressourcenschätzung für das Prospektionsgebiet Gilbey’s North ab und erwartet, dass diese bis Ende August 2022 vorliegen wird.

Die Aktien von Gascoyne Resources sind um 4,08 Prozent gestiegen und werden um 11:42 Uhr AEST (09.08.2022) bei 25,5 Cent (AUD) gehandelt.

GCY in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Strike Energy (WKN: A0B6PK) bereitet sich auf Durchflusstest bei Bohrloch South Erregulla 1 in Westaustralien vor

Strike Energy (WKN: A0B6PK) schließt die Überarbeitung des Bohrlochs South Erregulla 1…

" MetalsTech (WKN: A2DJM2) durchschneidet sichtbares Gold unterhalb der Mineralressource Sturec in der Slowakei

MetalsTech (WKN: A2DJM2) durchschneidet sichtbares Gold während eines Phase-2-Diamantbohrprogramms in seiner Goldmine…