Explorationsarbeiten auf dem Projekt Muga
Quelle: Highfield Resources
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Highfield Resources (WKN: A1JT2F) hat von der Behörde von Undués de Lerda in Aragonien eine Baulizenz für sein Muga-Projekt in Spanien erhalten
  • Mit dieser Lizenz könne das Kaliunternehmen mit dem Bau eines Minentors und zweier unterirdischer Abbaustrecken auf dem Projekt beginnen
  • CEO Ignacio Salazar betont, dies sei ein “ausschlaggebender Meilenstein”, der es Highfield Resources ermögliche, den nächsten Schritt bei der Erschließung seiner Kali-Mine zu unternehmen. Die Arbeiten hierzu sollen in den nächsten Tagen beginnen
  • Die Aktien von Highfield Resources sind um 11:06 Uhr AEST (24.06.2022) um 23,5 Prozent gestiegen und werden mit 84 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt

Das in Australien ansässige Kaliunternehmen Highfield Resources (WKN: A1JT2F) hat von der Behörde von Undués de Lerda in Aragonien in der Provinz Saragossa eine Baulizenz für sein Muga-Projekt in Spanien erhalten.

Die Lizenz ermöglicht es dem Kaliunternehmen laut Pressemitteilung, ein Minentor und zwei unterirdische Abbaustrecken auf dem Projekt zu bauen.

Der Erhalt der Baulizenz folge einer Abbaugenehmigung für das Projekt Muga, die das Kaliunternehmen vor ungefähr einem Jahr erhalten hatte. Das Kaliprojekt Muga wurde von dem Unternehmen als “einzigartiges” Projekt bezeichnet. Es liegt Highfield Resources zufolge in einer Region “mit bereits vorhandener hochwertiger und leicht zugänglicher Infrastruktur” und ist positioniert, europäischen Kali-Versorgungsproblemen auszugleichen.

Vor Erhalt der Baulizenz hatte Highfield Resources nach eigenen Angaben bereits erste Arbeiten ausgeschrieben und in Auftrag gegeben, sodass die Bautätigkeiten am Minentor vor Ort in den nächsten Tagen beginnen können.

Ignacio Salazar, CEO von Highfield Resources, meinte, die Erteilung der Baulizenz sei zu einem Zeitpunkt erfolgt, an dem das Muga-Projekt und die Finanzierung “weit fortgeschritten” seien.

“Dies ist ein entscheidender Meilenstein für das Projekt, der es uns ermöglicht, den Bau von Muga in den nächsten Tagen mit den anfänglichen Arbeiten um das Minentor herum zu beginnen”, betonte Ignacio Salazar und fügte hinzu:

“Während wir mit dem Bau beginnen, wird sich das Unternehmen auf die Vervollständigung der Finanzierung und den Abschluss des Lizenzierungsverfahrens in Navarra konzentrieren.”

Highfield Resources zufolge sei das Unternehmen dem Bau des nächsten europäischen Kalibergwerks nun “einen großen Schritt nähergekommen”.

Die Aktien von Highfield Resources sind um 11:06 Uhr AEST (24.06.2022) um 23,5 Prozent gestiegen und werden mit 84 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt.

HFR in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" DevEx Resources (WKN: A2H80M) beabsichtigt, 17,2 Millionen AU-Dollar für Bohrtätigkeiten aufzubringen

DevEx Resources (WKN: A2H80M) erhält feste Zusagen, 17,2 Millionen AU-Dollar durch eine…

" Memphasys (WKN: A2ANGR) startet Kapitalbeschaffung über 3,36 Millionen AU-Dollar für Kommerzialisierung des Felix-Systems

Memphasys (WKN: A2ANGR) startet Kapitalbeschaffung über 3,36 Millionen AU-DollarDie Kapitalerhöhung wird eine…

" Tennant Minerals (WKN: A3ET0R) meldet “Bonanza”-Goldgehalte aus Prospektionsgebiet Bluebird, Northern Territory,

Tennant Minerals (WKN: A3ET0R) stößt auf seinem Kupfer-Gold-Prospektionsgebiet Bluebird, das Teil seines…