Geschäftsführender Direktor und CEO, Peter Bradford
Quelle: Kalgoorlie
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • IGO (WKN: 765651) beansprucht zusammen mit Carawine Resources (ISIN: AU000000CWX5) 70 Prozent der Anteile an den Joint-Venture-Grundstücken der Fraser Range, nachdem sie Explorationsausgaben in Höhe von 5 Millionen AU-Dollar beglichen haben 
  • IGO hat ihren 51-Prozent-Anteil, nach der Durchführung von mehr als 14.800 Metern an regionalen und gezielten Bohrungen in den fünf westaustralischen Liegenschaften, erhöht. 
  • Carawine Resources besitzt die verbleibenden 30 Prozent, aber dies könnte auf 24 Prozent zurückgenommen werden, nachdem es andeutete, dass es nicht zu kurzfristigen Explorationskosten beitragen würde 
  • Die Aktien von IGO und Carawine Resources wurden beide mit 7,55 AUD bzw. 22,5 Cent im grünen Bereich gehandelt

IGO (WKN: 765651) beansprucht zusammen mit Carawine Resources (ISIN: AU000000CWX5) einen 70-prozentigen Anteil an den Fraser Range-Joint-Venture-Grundstücken beansprucht, nachdem sie Explorationsausgaben in Höhe von 5 Millionen AU-Dollar beglichen haben.

IGO erwarb 2016 eine 51-Prozent-Beteiligung an den westaustralischen Liegenschaften von Carawine mit dem Recht, weitere 19 Prozent der Anteile zu erwerben, indem sie innerhalb von fünf Jahren 5 Millionen AU-Dollar für die Exploration ausgibt.

Seitdem sagt IGO, habe es mehr als 14.800 Meter regionale und gezielte Luftkernbohrungen abgeschlossen und über 5000 Schwerkraft- und 900 bodengestützte elektromagnetische Moving Loop Stationen vermessen.

Das Joint Venture hat jetzt ein Explorations-Arbeitsprogramm und -Budget von ungefähr 1,3 Millionen AU-Dollar für das nächste Jahr vorgeschlagen, Carawine hat jedoch angekündigt, dass es seine Beteiligung zurückziehen werde.

“Unser Fokus liegt derzeit auf der Weiterentwicklung unseres mehrheitlich im Besitz befindlichen Goldprojekts Tropicana North, bei dem wir die besten Chancen haben, hohe Erträge aus Explorationserfolgen zu erzielen”, sagte David Boyd, Geschäftsführer von Carawine. 

Durch diesen Schritt könnte sich sein Anteil an dem Unternehmen von seinem derzeitigen Anteil von 30 Prozent auf 24 Prozent verringern. 

Das Joint Venture umfasst fünf bewilligte Grundstücke bei Red Bull, Bindii, Big Bullocks und Aries.

Die Aktien von IGO und Carawine Resources notierten beide im grünen Bereich bei 7,55 AUD bzw. 22,5 Cent um 13:15 Uhr AEST. 

CWX in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Caprice Resources (WKN: A2N8XJ) beginnt Bohrungen auf Prospektionsgebiet Lady Sampson in Westaustralien

Caprice Resources (WKN: A2N8XJ), ein in Westaustralien ansässiger Gold- und Basismetall-Explorer, hat…

" American Rare Earths (WKN: A2P8A0) erweitert Seltenerdzone auf Projekt Halleck Creek in den USA

Das in Australien ansässige Unternehmen American Rare Earths (WKN: A2P8A0), das sich…

" Great Northern Minerals (WKN: A2PV6D) schließt Bohrungen auf Douglas-Creek-Entdeckung in Queensland ab

Great Northern Minerals (WKN: A2PV6D), ein in Australien ansässiges Explorations- und Erschließungsunternehmen…

" Bega Cheese (WKN: A1JJ7U): Pete Findlay tritt Position als neuer CEO an

Das in Australien ansässige Unternehmen Bega Cheese (WKN: A1JJ7U), das auf Molkereiprodukte…