Quelle: Shutterstock
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Invion (WKN: A1J3RR) gibt die ersten Ergebnisse von In-vitro-Labortests seines Produkts INV043 bekannt, die das Potenzial des Medikaments zur Behandlung aller Arten von Analkrebs belegen
  • Die Tests, die am Peter MacCallum Cancer Centre in Melbourne durchgeführt wurden, zeigen laut Invion, dass das Medikament gegen sechs Plattenepithelkarzinom-Zelllinien, die mit Analkrebs in Verbindung gebracht werden, wirksam ist
  • Das Unternehmen hat nun mit präklinischen Tests zur topischen Verabreichung von INV043 begonnen, bevor es zu klinischen Tests am Menschen übergeht
  • Diese neuen Erkenntnisse stimmen Invion zufolge mit den Ergebnissen von Tests überein, die am Hudson Institute durchgeführt wurden, um die Wirkung des Medikaments auf andere Krebsarten zu untersuchen
  • Die Aktien von Invion sind um 11:38 Uhr AEST (15.09.2022) um 16,67 Prozent gestiegen und liegen bei 1,4 Cent (AUD) pro Aktie

Das in Australien ansässige Life-Science-Unternehmen Invion (WKN: A1J3RR) hat die ersten Ergebnisse von In-vitro-Labortests seines Produkts INV043 bekannt gegeben, die das Potenzial des Medikaments belegen, zur Behandlung aller Arten von Analkrebs geeignet zu sein.

Invion hat das Medikament am Peter MacCallum Cancer Centre in Melbourne an Zelllinien des Plattenepithelkarzinoms (PEK) getestet, das mit Analkrebs in Verbindung gebracht wird. Nach Angaben des Unternehmens erwies sich INV043 in den Tests als wirksam gegen sechs PEK-Zelllinien, die das gesamte Spektrum dieser Krebsarten abdeckten.

Zudem gab Invion an, dass die Gesamtergebnisse mit jenen Resultaten übereinstimmen, die im Mai dieses Jahres am Hudson Institute, das sich ebenfalls im Bundesstaat Victoria befindet, erzielt wurden [dieser Artikel ist auf Englisch – Anm. der Redaktion]. Dort wurde das Medikament in Kombination mit Immun-Checkpoint-Inhibitoren (ICI) als Behandlung für andere Krebsarten getestet.

Professor Robert Ramsay, der die Studie am Hudson Insitute durchführte, leitete auch diese Studie an der Krebsforschungseinrichtung Peter MacCallum. Er erklärte, dass die Untersuchung von INV043 zur Behandlung von Analkrebs der “unmittelbare Fokus” des Peter MacCallum Zentrums sei.

“PEK-Zelllinien aus dem gesamten Spektrum der Analkarzinome – von primären bis zu metastatischen und molekularen Subtypen – sprechen alle auf die abtötende Wirkung von INV032 an”, stellte Professor Ramsay fest und ergänzte:

“Die präklinischen Tests mit der topischen Verabreichung von INV043 haben nun begonnen, um die klinischen Tests bei Patienten mit analem PEK einzuleiten.”

Laut Invion sind Analkarzinome besonders schwer zu behandeln und es treten meist Plattenepithelkarzinome auf, die die Oberfläche des Analkanals auskleiden. Nach Angaben des Life-Science-Unternehmens wird der weltweite Markt für Medikamente zur Behandlung von Analkrebs bis 2028 voraussichtlich 1,84 Milliarden AU-Dollar erreichen.

Das Unternehmen teilte mit, dass es diese Studie als eine weitere klinisch wichtige Tumorklasse in das Spektrum anderer Tumoren aufgenommen habe, die sich als “sehr empfänglich für eine Behandlung mit INV043 erwiesen haben”.

Bei INV043 handelt es sich um den führenden Arzneimittelkandidaten von Invion. Nach Angaben des Unternehmens stellt dieser Wirkstoff die nächste Generation der photodynamischen Therapie dar, die zur Behandlung verschiedener Krebsarten eingesetzt werden soll.

Die Aktien von Invion sind um 11:38 Uhr AEST (15.09.2022) um 16,67 Prozent gestiegen und liegen bei 1,4 Cent (AUD) pro Aktie.

IVX in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Good Drinks Australia (WKN: A2QJZP) nimmt Änderungen im Managementteam vor

Good Drinks Australia (WKN: A2QJZP), eine der führenden Brauereien Australiens, hat einen…

" Wide Open Agriculture (WKN: A2JSA7) bereitet sich auf Produkteinführung bei Einzelhändler WHSmith vor

Wide Open Agriculture (WKN: A2JSA7), ein Unternehmen für regenerative Lebensmittel und Landwirtschaft,…

" EV Resources (WKN: A3C85Y) sichert sich Investition von 25 Millionen AU-Dollar, um Wachstumspläne zu unterstützen

EV Resources (WKN: A3C85Y), ein in Australien ansässiges Bergbauexplorations- und Erschließungsunternehmen, hat…

" Haranga Resources (WKN: A3DA5F) identifiziert neue Urananomalien auf Konzessionsgebiet Saraya im Senegal

Haranga Resources (WKN: A3DA5F) hat nach Probennahmen aus Termitenhügeln mehrere Uranziele auf…