Granuliertes Kaliumhydroxid
Quelle: Shutterstock
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Kore Potash (WKN: A2H63X) unterzeichnet eine Absichtserklärung für den Bau des Kola-Kaliprojekts im Sintoukola-Becken in der Republik Kongo
  • Die zwischen Kore Potash und der SEPCO Electric Power Construction Corporation verfasste Bauvereinbarung wurde im Beisein des Staats- und Bergbauministers Pierre Oba unterzeichnet
  • SEPCO wird nun die Verhandlungen mit Kore Potash fortsetzen und beabsichtigt, alle Planungs-, Beschaffungs- und Baubedingungen zum Abschluss zu bringen und im August dieses Jahres ein Bauangebot vorzulegen
  • Kore Potash geht davon aus, dass der Bau des Kola-Projekts 40 Monate dauern und über 1,8 Milliarden US-Dollar (2,5 Milliarden AUD) kosten wird
  • Die Aktien von Kore Potash sind um 10:31 Uhr AEST (29.06.2022) um 2,22 Prozent gesunken und werden bei 2,2 Cent (AUD) gehandelt

Kore Potash (WKN: A2H63X), ein Erschließungsunternehmen mit Fokus auf Kali (auch Pottasche genannt), das zu 97 Prozent an den Kaliprojekten Kola und DX in der Republik Kongo beteiligt ist, hat eine Absichtserklärung für den Bau des Kola-Kaliprojekts im Sintoukola-Becken im Kongo unterzeichnet.

Die Bauvereinbarung mit der SEPCO Electric Power Construction Corporation zum Bau des Kola-Kaliprojekts wurde im Beisein des Staats- und Bergbauministers Pierre Oba unterschrieben.

Die Vereinbarung sieht vor, dass das Kola-Kaliprojekt jährlich 2,2 Millionen Tonnen granuliertes Kaliumhydroxid über eine anfängliche Laufzeit von 31 Jahren produzieren wird.

Kore Potash geht davon aus, dass der Bau des Kola-Projekts 40 Monate dauern und über 1,8 Milliarden US-Dollar (2,5 Milliarden AUD) kosten wird.

Der Pressemitteilung zufolge wird SEPCO die Verhandlungen mit Kore Potash nun fortsetzen. Es sei vereinbart, dass alle Planungs-, Beschaffungs- und Baubedingungen festgelegt werden und im August dieses Jahres ein Bauangebot vorgelegt wird.

“Die Absichtserklärung bekräftigt die Verpflichtung, die SEPCO eingegangen ist, um von der bereits erfolgten Optimierungsphase von Kola zum Abschluss eines Bauvertrags und dann zum Bau von Kola überzugehen”, sagte CEO Brad Sampson.

Nun gehe es laut Brad Sampson darum, die Details der Entwicklung, Planung und Realisierung (Engineering, Procurement und Construction – EPC) festzulegen.

Kore Potash arbeite auch weiterhin mit dem Summit Consortium zusammen, um die Finanzierung des Kola-Kaliprojekts zu sichern.

Die Aktien von Kore Potash sind um 10:31 Uhr AEST (29.06.2022) um 2,22 Prozent gesunken und werden bei 2,2 Cent (AUD) gehandelt.

KP2 in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Valor Resources (WKN: A2DLPX) identifiziert eine “bedeutende Uran- und Kupfermineralisierung” auf Projekt Surprise Creek

Valor Resources (WKN: A2DLPX) identifiziert eine “bedeutende Uran- und Kupfermineralisierung” beim Projekt…

" Paterson Resources (WKN: A2PW6W) beginnt Bohrprogramm auf Kupfer-Gold-Projekt Grace, Westaustralien

Paterson Resources (WKN: A2PW6W) beginnt mit Bohrungen auf seinem Kupfer-Gold-Projekt Grace in…

" Askari Metals (WKN: A3C4K8) bestimmt Prioritäts-Zielgebiete auf Lithiumprojekt Yarrie in Westaustralien

Askari Metals (WKN: A3C4K8) identifiziert vorrangige Explorationsziele für sein umfangreiches Arbeitsprogramm auf…