CEO, Matt Nixon
Quelle: Matt Nixon/LinkedIn
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Labyrinth Resources (WKN: A3C6XY) durchschneidet im Rahmen eines ersten Oberflächenprogramms auf seinem Flaggschiff-Goldprojekt Labyrinth im kanadischen Quebec in den ersten drei Bohrlöchern eine Goldmineralisierung
  • Das Unternehmen teilt mit, dass die Untersuchungsergebnisse die derzeit definierten Erzgänge in der Tiefe und entlang des Streichens “erheblich erweiterten” – mit Ergebnissen, die 20,5 Gramm Gold pro Tonne aus einer Tiefe von 375 Metern umfassten
  • Die Bohrungen der ersten Phase, bei denen fünf Bohrlöcher über 3135 Meter in 44 Tagen niedergebracht wurden, sind Labyrinth Resources zufolge nun abgeschlossen. Der Kostenrahmen sei dabei unterschritten worden und es seien keine Zwischenfälle vorgefallen
  • Das Unternehmen wird seine erste JORC-Ressource voraussichtlich im nächsten Monat veröffentlichen. Die neuen Untersuchungsergebnisse sollen anschließend in eine Ressourcenaktualisierung einfließen
  • Die Aktien von Labyrinth Resources sind um 11:50 Uhr AEST (10.08.2022) unverändert und werden mit 2,4 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt

Labyrinth Resources (WKN: A3C6XY), ein in Australien ansässiges Bergbau- und Explorationsunternehmen mit Projekten in Westaustralien und Kanada, hat im Rahmen eines ersten Oberflächenprogramms auf seinem Flaggschiff-Goldprojekt Labyrinth im Abitibi-Grünsteingürtel in der Provinz Quebec, Kanada, in den ersten drei Bohrlöchern eine Goldmineralisierung durchschnitten.

Das Unternehmen teilte mit, dass die Untersuchungsergebnisse die derzeit definierten Erzgänge in der Tiefe und entlang des Streichens “erheblich erweiterten”.

Die Ergebnisse der Bohrungen umfassen laut Pressemitteilung einen Abschnitt von 1,4 Metern mit einem Gehalt von 13,32 Gramm Gold pro Tonne aus 652,3 Metern Tiefe, der 0,9 Meter mit einem Gehalt von 20,53 Gramm Gold pro Tonne aus 375 Metern unterhalb des aktuell modellierten Erzgangs einschließt.

Die Bohrungen haben Labyrinth Resources zufolge auch eine Mineralisierung in zuvor nicht modellierten Zonen durchschnitten, was “auf das Potenzial für eine erhebliche Vergrößerung des Lagerstättenumfangs” hinweise.

Über mehrere Erzgänge seien zudem Quartz- und Pyritmineralisierung festgestellt worden. Die Untersuchungsergebnisse zeigen laut Unternehmen, dass sich die Mineralisierung bis zu 375 Meter neigungsabwärts und bis zu einer Tiefe von etwa 550 Metern unter der Oberfläche erstreckt, und sie in der Tiefe und entlang des Streichens offen bleibt.

Matt Nixon, Geschäftsführer von Labyrinth Resources, betonte, dass “diese herausragenden Ergebnisse den Spielraum für ein beträchtliches Wachstum der Lagerstätte unterlegen”.

“Wir haben auf Labyrinth im Vergleich zu Bohrungen, die bei anderen großen Lagerstätten in der Abitibi-Region durchgeführt wurden, kaum an der Oberfläche gekratzt”, meinte Matt Nixon und fuhr fort:

“Das Ausmaß dieser Projektkapazitäten zeigt das Aufwärtspotential, das wir auf Labyrinth haben.”

Die Bohrungen der ersten Phase, bei denen fünf Bohrlöcher über 3135 Meter in 44 Tagen niedergebracht wurden, sind dem Unternehmen zufolge nun abgeschlossen. Der Kostenrahmen sei dabei noch unterschritten worden und es seien keinerlei Zwischenfälle vorgefallen.

Labyrinth Resources werde seine erste JORC-Ressource voraussichtlich im nächsten Monat veröffentlichen. Die neuen Untersuchungsergebnisse sollen im Anschluss in eine Aktualisierung der Ressourcen einfließen.

Die Aktien von Labyrinth Resources sind um 11:50 Uhr AEST (10.08.2022) unverändert und werden mit 2,4 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt.

LRL in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Strike Energy (WKN: A0B6PK) bereitet sich auf Durchflusstest bei Bohrloch South Erregulla 1 in Westaustralien vor

Strike Energy (WKN: A0B6PK) schließt die Überarbeitung des Bohrlochs South Erregulla 1…

" MetalsTech (WKN: A2DJM2) durchschneidet sichtbares Gold unterhalb der Mineralressource Sturec in der Slowakei

MetalsTech (WKN: A2DJM2) durchschneidet sichtbares Gold während eines Phase-2-Diamantbohrprogramms in seiner Goldmine…