Tony Ottaviano, Geschäftsführer und CEO
Quelle: Liontown Resources
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Liontown Resources (WKN: A0LFDX) schließt eine verbindliche Abnahmevereinbarung mit dem globalen Automobilhersteller Ford (WKN: 502391) ab und sichert sich eine Finanzierungsfazilität
  • Die Abnahmevereinbarung habe eine Laufzeit von fünf Jahren und sehe die Lieferung von bis zu 150.0000 metrischen Tonnen (Trockengewicht) Spodumenkonzentrat pro Jahr aus dem Lithiumprojekt Kathleen Valley in Westaustralien vor
  • Parallel dazu habe sich Liontown Resources eine Finanzierungsfazilität in Höhe von 300 Millionen AU-Dollar von einer Ford-Tochtergesellschaft gesichert, sodass die erforderlichen Mittel zur Verfügung stehen, um das Projekt bis zur ersten Produktion zu entwickeln
  • In einer zweiten Pressemitteilung wurde bekannt gegeben, dass der Vorstand eine endgültige Investitionsentscheidung getroffen und grünes Licht für die Entwicklung des Kathleen-Valley-Projekts gegeben hat
  • Die Aktien von Liontown Resources sind um 7,98 Prozent gestiegen und werden um 10:49 Uhr AEST (29.06.2022) mit $1,15 AUD gehandelt

Liontown Resources (WKN: A0LFDX) – ein in Australien ansässiges Unternehmen, das Batteriemineralien, die von der Elektrofahrzeug- und Energiespeicherindustrie benötigt werden, entdeckt, entwickelt und liefert – hat eine verbindliche Abnahmevereinbarung mit dem globalen Automobilhersteller Ford (WKN: 502391) abgeschlossen und sich außerdem eine Finanzierungsfazilität gesichert.

Laut Pressemitteilung hat das Abnahmeabkommen eine Laufzeit von fünf Jahren und sieht die Lieferung von Spodumenkonzentrat – das zur Gewinnung von Lithium, einem wesentlichen Bestandteil der Batteriechemikalien für Elektrofahrzeuge genutzt wird – vor. Dieses stammt aus dem Kathleen-Valley-Lithiumprojekt von Liontown Resources, das sich in Westaustralien befindet.

Die Lieferung soll 2024 beginnen und in den ersten drei Produktionsjahren hochgefahren werden. Ziel ist es, bis zu 150.000 metrischen Tonnen (Trockengewicht) Spodumenkonzentrat pro Jahr an den Automobilhersteller Ford zu liefern.

Dies ist die dritte und letzte grundlegende Abnahmevereinbarung, die zur Unterstützung der Erschließung des Kathleen-Valley-Projekts erforderlich ist. Damit erhöht sich die Gesamtabnahmeverpflichtung auf 450.000 metrische Tonnen (Trockengewicht) Spodumenkonzentrat.

Tony Ottaviano, Geschäftsführer und CEO von Liontown Resources, zufolge entspricht dies 90 Prozent der Anlaufkapazität des Lithiumprojekts.

“Unsere disziplinierte Herangehensweise an unsere Abnahme-Strategie hat es uns ermöglicht, einen Kundenstamm von weltweit bedeutenden Tier-1-Kunden in der Lieferkette für Elektrofahrzeug-Batterien aufzubauen, was den Status von Kathleen Valley als weltweit relevante Lithiumanlage bestätigt”, so Tony Ottaviano.

Parallel dazu sicherte sich Liontown Resources nach Unternehmensangaben eine Finanzierungsfazilität in Höhe von 300 Millionen AU-Dollar bei einer Tochtergesellschaft von Ford.

Diese Summe erweitert die im Dezember aufgebrachten 463 Millionen AU-Dollar und verschafft Liontown Resources die nötigen Mittel, um die vollständige Entwicklung des Kathleen-Valley-Lithiumprojekts bis zur ersten Produktion zu unterstützen.

In einer zweiten Pressemitteilung, die ebenfalls am 29.06.2022 veröffentlicht wurde, gab Liontown Resources an, dass der Vorstand eine endgültige Investitionsentscheidung getroffen und grünes Licht für die Entwicklung des Kathleen-Valley-Projekts gegeben hat.

In Vorbereitung auf die Realisierung des Projekts arbeitet das Unternehmen weiterhin an einer Reihe von Großaufträgen (einschließlich ‘Engineering, Procurement, Construction Management’, Stromabnahmevertrag, Frachtlogistik, großflächige Erdabtragungen und Dienstleistungen im Tagebau) mit etablierten Auftragnehmern.

Das Unternehmen habe die Aktivitäten des Front-End-Engineering-Designs (FEED) optimiert, was zu einer Erhöhung der voraussichtlichen Kapitalkosten vor der Produktion auf 545 Millionen AU-Dollar geführt habe.

Liontown Resources erklärte jedoch, dass die Anpassung mehr Flexibilität und eine Senkung der Betriebskosten über die gesamte Lebensdauer des Projekts ermöglichen werde.

Die Aktien von Liontown Resources sind um 7,98 Prozent gestiegen und werden um 10:49 Uhr AEST (29.06.2022) mit $1,15 AUD gehandelt.

LTR in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Valor Resources (WKN: A2DLPX) identifiziert eine “bedeutende Uran- und Kupfermineralisierung” auf Projekt Surprise Creek

Valor Resources (WKN: A2DLPX) identifiziert eine “bedeutende Uran- und Kupfermineralisierung” beim Projekt…

" Paterson Resources (WKN: A2PW6W) beginnt Bohrprogramm auf Kupfer-Gold-Projekt Grace, Westaustralien

Paterson Resources (WKN: A2PW6W) beginnt mit Bohrungen auf seinem Kupfer-Gold-Projekt Grace in…