James Allchurch, Geschäftsführer
Quelle: James Allchurch/LinkedIn
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Mandrake Resources (WKN: A2PP4Y) gibt bekannt, dass es die Übernahme des Kupferprojekts Delfin in Chile nicht fortführen wird
  • Das Unternehmen hat die Term-Sheet-Vereinbarung mit Atacamoz aufgelöst, nachdem die festgelegten Bedingungen bis zum Enddatum nicht erfüllt werden konnten
  • Die durchgeführte Due-Diligence-Prüfung habe es der Geschäftsführung ermöglicht, eine fundierte Entscheidung zu treffen, die das Risiko für das Unternehmen minimiert
  • Ursprünglich sollte die Due-Diligence-Prüfung 12 Wochen dauern, doch das Unternehmen hatte sie im Juni um zwei Monate und Ende August um einen weiteren Monat verlängert
  • Die Aktien von Mandrake Resources sind um 7,69 Prozent gesunken und werden um 10:52 Uhr AEST (26.09.2022) bei 3,6 Cent (AUD) gehandelt

Mandrake Resources (WKN: A2PP4Y), ein Explorationsunternehmen, das sich auf Projekte im Bereich Gold, Nickel, Kupfer und Platingruppenelemente konzentriert, hat bekannt gegeben, dass es die Übernahme des Kupferprojekts Delfin in Chile nicht fortführen wird.

Das Unternehmen hat die Term-Sheet-Vereinbarung mit Atacamoz aufgelöst, nachdem die festgelegten Bedingungen bis zum Enddatum nicht erfüllt werden konnten.

Geschäftsführer James Allchurch bedauerte, dass die Transaktion nicht zustande gekommen ist.

“Mandrake ist überzeugt, dass die strenge Due-Diligence-Prüfung es dem Unternehmen ermöglicht hat, eine fundierte Entscheidung zu treffen, die das Risiko für das Unternehmen minimiert und im besten Interesse der Aktionäre ist”, so Geschäftsführer Allchurch.

Der Explorer sicherte sich bereits im März dieses Jahres [dieser Artikel ist auf Englisch – Anm. der Redaktion] die verbindliche Term-Sheet-Vereinbarung, um 100 Prozent des Delfin-Projekts von Atacamoz zu erwerben. Atacamoz besitze im Gegenzug eine verbindliche Optionsvereinbarung über seine hundertprozentige chilenische Tochtergesellschaft Terremoto, um das Delfin-Projekt akquirieren zu können.

In dem Versuch, die Absichtserklärung neu zu verhandeln, um das Risiko der Transaktion zu verringern, hatte das Unternehmen den Zeitraum für die Due-Diligence-Prüfung zweimal verlängert [dieser Artikel ist auf Englisch – Anm. der Redaktion].

Ursprünglich sollte die Due-Diligence-Prüfung 12 Wochen dauern, doch das Unternehmen hatte sie um zwei Monate im Juni und um einen weiteren Monat Ende August verlängert.

Die Aktien von Mandrake Resources sind um 7,69 Prozent gesunken und werden um 10:52 Uhr AEST (26.09.2022) bei 3,6 Cent (AUD) gehandelt.

MAN in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Latin Resources (WKN: A1C35K): Erste Mineralressourcenschätzung für Lagerstätte Colina in Brasilien

Latin Resources (WKN: A1C35K) meldet eine erste JORC-konforme Mineralressourcenschätzung (MRE) für seine…

" Renascor Resources (WKN: A1C949) schließt Platzierung von 70 Millionen AU-Dollar ab, um Batterieanodenmaterial-Projekt Siviour zu beschleunigen

Renascor Resources (WKN: A1C949) schließt eine institutionelle Platzierung in Höhe von 70…

" Sovereign Metals (WKN: A0LEG3) plant, seine malawischen Graphitprojekte auszugliedern

Sovereign Metals (WKN: A0LEG3) will seine Graphitprojekte in Malawi in eine neue…

" Chalice Mining (WKN: A0JDKP): “Vielversprechende” neue Mineralisierung auf Prospektionsgebiet Hooley in Westaustralien

Chalice Mining (WKN: A0JDKP) entdeckt eine “vielversprechende neue Sulfidmineralisierung” auf dem Prospektionsgebiet…