Das Seltenerdprojekt Circle Valley
Quelle: Meeka Metals
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Meeka Metals (WKN: A3C8SN) meldet “hervorragende Ergebnisse” aus vorgelagerten Aufbereitungstests im Rahmen seines laufenden metallurgischen Testprogramms für Seltene Erden
  • Die erhaltenen Ergebnisse zeigen laut Unternehmen, dass bis zu 90,4 Prozent der wertvollen Seltenerdelemente in einer Fraktion mit einer Größe von -20 Mikrometern (µm) rückgewonnen werden können
  • Durch die Aussonderung der Grobfraktion erhöhen sich die Gehalte laut Management um bis zu 91 Prozent – wobei die Erhöhung des Gehalts gleichmäßig auf leichte, schwere und magnetische Seltenerdelemente verteilt ist
  • Die nächste Phase der metallurgischen Tests, die Testarbeiten zur Optimierung der Gewinnung umfasst, sei derzeit im Gange
  • Die Aktien von Meeka Gold sind bei Handelsschluss des 01.12.2022 um 1,45 Prozent gesunken und werden mit 6,8 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt

Meeka Metals (WKN: A3C8SN), ein in Australien ansässiges Gold- und Seltenerd-Unternehmen mit Projekten in Westaustralien, hat “hervorragende Ergebnisse” aus Upstream-Aufbereitungstests im Rahmen seines laufenden metallurgischen Testprogramms für Seltene Erden gemeldet.

Laut Pressemitteilung zeigen die erhaltenen Ergebnisse, dass bis zu 90,4 Prozent der wertvollen Seltenerdelemente in einer Fraktion mit einer Größe von -20 Mikrometern (µm) rückgewonnen werden können.

Dem Unternehmen zufolge bestätigt dies, dass kostengünstige, einfache und weithin angewendete großtechnische Mineralverarbeitungstechniken angewendet werden können, um Abfallmaterialien vor dem Auslaugen aus dem Prozessstrom zu entfernen.

Durch die Aussonderung der Grobfraktion erhöhten sich die Gehalte laut Management um bis zu 91 Prozent – wobei die Erhöhung des Gehalts gleichmäßig auf leichte, schwere und magnetische Seltenerdelemente verteilt ist.

Tim Davidson, Geschäftsführer von Meeka Metals, erklärte, die Ergebnisse stellten eine Möglichkeit dar, Abfall zu beseitigen und die Seltenerdgehalte erheblich zu verbessern.

“Unser metallurgisches Team konzentriert sich jetzt auf die nächste Phase der Testarbeiten, die die Laugungsbedingungen für die Gewinnung der Seltenerdelemente aus der Feinfraktion der Tone optimieren wird”, erläuterte Davidson.

Der Geschäftsführer teilte weiter mit, dass das Unternehmen zusätzlich zu den laufenden metallurgischen Testarbeiten seine Bohrarbeiten fortsetze, um ein flacheres Deckprofil im Nordwesten des Circle-Valley-Projekts aufzuzeigen.

“Diese flache, hochgradige, nach Nordwesten streichende Mineralisierung auf Circle Valley wird ein Schwerpunkt für Infill-Bohrungen für Mineralressourcen sein, die Anfang 2023 beginnen”, führte Davidson aus.

In Hinblick auf die Zukunft meinte er: “Die Lieferung einer ersten Mineralressource ist weiterhin für das zweite Quartal 2023 geplant.”

Die Aktien von Meeka Gold sind bei Handelsschluss des 01.12.2022 um 1,45 Prozent gesunken und werden mit 6,8 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt.

MEK in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Good Drinks Australia (WKN: A2QJZP) nimmt Änderungen im Managementteam vor

Good Drinks Australia (WKN: A2QJZP), eine der führenden Brauereien Australiens, hat einen…

" Wide Open Agriculture (WKN: A2JSA7) bereitet sich auf Produkteinführung bei Einzelhändler WHSmith vor

Wide Open Agriculture (WKN: A2JSA7), ein Unternehmen für regenerative Lebensmittel und Landwirtschaft,…

" EV Resources (WKN: A3C85Y) sichert sich Investition von 25 Millionen AU-Dollar, um Wachstumspläne zu unterstützen

EV Resources (WKN: A3C85Y), ein in Australien ansässiges Bergbauexplorations- und Erschließungsunternehmen, hat…

" Haranga Resources (WKN: A3DA5F) identifiziert neue Urananomalien auf Konzessionsgebiet Saraya im Senegal

Haranga Resources (WKN: A3DA5F) hat nach Probennahmen aus Termitenhügeln mehrere Uranziele auf…