Künstlerische Darstellung von Mirvacs Bauprojekt Liv Aston in Melbourne. Quelle: Mirvac
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Mirvac Group (WKN: 924371) profitiert vom Boom des australischen Immobilienmarktes mit einem statutarischen Gewinn von 61 Prozent auf 901 Millionen AUD
  • Die Marktgewinne reichten jedoch nicht aus, um einen leichten Rückgang des Betriebsertrags von neun Prozent auf 704 Mio. AUD zu verhindern
  • Die Neubewertungen der Investitionsliegenschaften stiegen um 274 Millionen AUD und stützten das Ergebnis des Unternehmens
  • Die Gruppe erzielte 3375 Verkäufe von Wohnimmobilien und erweiterte ihre Entwicklungs-Pipeline, in ihrem diversifizierten Portfolio, auf rund 28 Milliarden AUD
  • Die Aktien von Mirvac sind um 0,83 Prozent gefallen und liegen um 11:51 Uhr AEST bei $2,98 (AUD)

Die Mirvac Group (WKN: 924371), ein breitgefächertes Immobilienunternehmen profitiert immer noch von dem Boom des australischen Immobilienmarktes, jedoch nicht ausreichend, um einen leichten Rückgang der operativen Erträge zu verhindern.

Mirvac Group meldete einen statutarischen Gewinn von 901 Millionen AUD, was einen Anstieg von 61 Prozent entspricht. Der Betriebsgewinn von 550 Millionen AUD ging jedoch um neun Prozent zurück, und der Betriebsertrag vor Zinsen und Steuern sank um 12 Prozent auf 704 Millionen AUD.

Susan Lloyd-Hurwitz, Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführerin von der Mirvac Group sagte, dass sich die Dynamik des Unternehmens im Geschäftsjahr 2021 beschleunigt habe.

“Wir haben die höchste Anzahl an Wohnimmobilienverkäufen seit dem Geschäftsjahr 2016 erzielt und wichtige Verkäufe deutlich über dem Buchwert getätigt, außerdem hat unser überdurchschnittliches Investment-Portfolio erhebliche Wertsteigerungen von Immobilien und eine hohe Einzugsrate an Barmitteln erzielt”, sagte Susan Lloyd-Hurwitz.

“Die Gruppe hat angesichts der anhaltenden Unsicherheit und der durch die Pandemie verursachten Störungen große Widerstandsfähigkeit bewiesen, und wir sind derzeit gut aufgestellt, um im Geschäftsjahr 2020 weiter auf eine Besserung hinzuarbeiten.”

Die Neubewertungen von Investionsliegenschaften stiegen um 274 Millionen AUD, und stützten das Ergebnis des Unternehmens auf Grund der starken Nachfrage nach Gewerbeimmobilien (ein 13,1 % Nettoanstieg) und Büroimmobilien mit langer gewichteter durchschnittlicher Mietvertragslaufzeiten (ein 3,8 Prozent Nettoanstieg).

“In seinem Einstiegsjahr erzielte unser Integriertes-Investment-Portfolio ein EBIT (Earnings before interest and taxes) von 576 Millionen AUD, was einer Steigerung von 6 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2020 entspricht”, sagte Susan Lloyd-Hurwitz.

“Dieses Ergebnis wurde durch das Wachstum des Net Operating Income (NOI) aus neu entwickelten Büroimmobilien, verbesserten Bargeldeinnahmen und geringeren COVID-19-Mietentlastungen, insbesondere im Einzelhandel, erzielt.”

Mirvac Group erzielte einen Gewinn pro Aktie von 14 Cent (AUD) und übertraf damit die Ergebnisprognose von mehr als 13,7 Cent (AUD).

Die Gruppe erzielte außerdem 3375 Verkäufe von Wohnimmobilien, erweiterte ihre Entwicklungs-Pipeline über ihr vielfältiges Portfolio auf rund 28 Milliarden AUD und reduzierte in ihrem gesamten Anlageportfolio den CO2-Verbrauch um 80 %.

LIV Indigo im Sydney Olympic Park, das erste Build-to-Rent-Projekt der Gruppe, ist inzwischen zu 80 Prozent vermietet und seine Build-to-Rent-Pipeline ist auf 1860 Einheiten mit einem voraussichtlichen Endwert von 1,4 Milliarden AUD über vier Projekten gewachsen.

Mirvac Group hat für das Geschäftsjahr 2022 eine Prognose für den Betriebsgewinn pro Aktie von mindestens 15,0 Cent (AUD) pro Stapeled Securities (cpss) festgestellt, was einem Gewinnanstieg von 7,1 Prozent entspricht, sowie eine Ausschüttungsprognose von 10,2 cpss, was einer Dividendenerhöhung von drei Prozent pro Aktie entspricht.

“Wir sind derzeit in einer guten Position, um die starke Dynamik in der gesamten Gruppe für das Geschäftsjahr 2022 – unser 50-jähriges Jubiläumsjahr – zu nutzen, in dem wir ideal positioniert sein werden, um die sich wechselnden Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen, während wir das urbane Leben immer wieder neugestalten”, sagte Susan Lloyd-Hurwitz.

Die Aktien der Mirvac Group sind um 0,83 Prozent gefallen und liegen um 11:51 Uhr AEST bei $2,98 (AUD).

MGR in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Arena REIT (ISIN: AU000000ARF6) schließt 87 Neuverhandlungen von Immobilienmietverträgen ab

Arena REIT (ISIN: AU000000ARF6) trifft eine Vereinbarung mit Goodstart Early Learning, seinem…

" GPT Group (WKN: 867152) erweitert Logistik-Portfolio auf 4,1 Milliarden AU-Dollar

Die GPT Group (WKN: 867152) hat von Ascot Capital ein Portfolio, welches…

" Ultima United (WKN: A0MQ9M) macht Fortschritte mit Erschließung in Japan

Ultima United (WKN: A0MQ9M) hat erklärt, dass es hofft bis Ende des…