Quelle: Musgrave Minerals/Twitter
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Musgrave Minerals (WKN: A1H754) stößt auf bis zu 14,6 Gramm Gold pro Tonne auf dem Prospektionsgebiet Amarillo innerhalb seines Flaggschiff-Goldprojekts Cue
  • Das Unternehmen meldete die “hochgradigen Goldergebnisse” nach Reverse-Circulation-Bohrungen auf dem Konzessionsgebiet im Bezirk Murchison in Westaustralien
  • Laut Pressemitteilung sind die neuen Abschnitte außerhalb der Grenzen der aktuellen Mineralressourcenschätzung entdeckt worden und stellen ein Potenzial zum weiteren Ausbau der Ressourcenbasis bei Cue dar
  • Weitere Bohrungen seien geplant und eine erste Mineralressourcenschätzung soll voraussichtlich Anfang 2023 veröffentlicht werden
  • Die Aktien von Musgrave Minerals wurden um 11:52 Uhr AEST (29.06.2022) stabil mit 26 Cent (AUD) gehandelt

Das Explorationsunternehmen Musgrave Minerals (WKN: A1H754), das sich auf die Gold- und Basismetall-Exploration und -Projektentwicklung in Australien konzentriert, hat auf dem Prospektionsgebiet Amarillo innerhalb seines Flaggschiff-Goldprojekts Cue in Westaustralien bis zu 14,6 Gramm Gold pro Tonne entdeckt.

Das Unternehmen meldete weitere “hochgradige” Goldergebnisse nach Reverse-Circulation-Bohrungen auf dem Konzessionsgebiet, das sich im Bezirk Murchison in Westaustralien befindet.

Laut Pressemitteilung umfassten die Ergebnisse drei Meter mit 14,6 Gramm Gold pro Tonne aus 60 Metern und 17 Meter mit 2,5 Gramm Gold pro Tonne aus 18 Metern.

Die neuen Abschnitte seien außerhalb der Grenzen der aktuellen Mineralressourcenschätzung gefunden worden. Musgrave Minerals gab an, dass diese Untersuchungsergebnisse das Potenzial haben, die Ressourcenbasis bei Cue, die sich derzeit auf 927.000 Unzen Gold beläuft, weiter auszubauen.

“Diese Ergebnisse bestätigen erneut, dass unsere Explorationsmethodik bei Cue weiterhin Erfolge liefert“, meinte Geschäftsführer Rob Waugh.

Der Geschäftsführer teilte außerdem mit, dass Aircore-Bohrungen im Norden von Amarillo eine oberflächennahe Regolith-Goldmineralisierung in bisher nicht untersuchten Gebieten identifiziert haben.

“Dieses Zielgebiet ist eine Erweiterung der Doleriteinheit, die die hochgradige Goldmineralisierung West Island auf dem im Norden gelegenen Joint-Venture Evolution beherbergt“, so Rob Waugh.

Das Unternehmen plane nun, diese neuen Zielgebiete im Juli durch weitere Testbohrungen im Reverse-Circulation-Verfahren zu erproben. Eine erste Mineralressourcenschätzung könne voraussichtlich Anfang 2023 vorgelegt werden.

Die Aktien von Musgrave Minerals wurden um 11:52 Uhr AEST (29.06.2022) stabil mit 26 Cent (AUD) gehandelt.

MGV in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Valor Resources (WKN: A2DLPX) identifiziert eine “bedeutende Uran- und Kupfermineralisierung” auf Projekt Surprise Creek

Valor Resources (WKN: A2DLPX) identifiziert eine “bedeutende Uran- und Kupfermineralisierung” beim Projekt…

" Paterson Resources (WKN: A2PW6W) beginnt Bohrprogramm auf Kupfer-Gold-Projekt Grace, Westaustralien

Paterson Resources (WKN: A2PW6W) beginnt mit Bohrungen auf seinem Kupfer-Gold-Projekt Grace in…

" Askari Metals (WKN: A3C4K8) bestimmt Prioritäts-Zielgebiete auf Lithiumprojekt Yarrie in Westaustralien

Askari Metals (WKN: A3C4K8) identifiziert vorrangige Explorationsziele für sein umfangreiches Arbeitsprogramm auf…