Quelle: OZ Minerals
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • OZ Minerals (WKN: A0Q657) gibt die Freigabe zur Erschließung des Kupfer-Nickel-Projekts West Musgrave in Westaustralien
  • Laut Unternehmen hat der Vorstand die endgültige Investitionsgenehmigung erteilt, die eine direkte Kapitalinvestition von etwa 1,7 Milliarden AU-Dollar vorsieht
  • OZ Minerals habe alle behördlichen Genehmigungen sowie eine Zugangserlaubnis zum Grundstück erhalten und strebe die erste Konzentratproduktion für die zweite Hälfte des Jahres 2025 an
  • Ferner teilt OZ Minerals mit, dass es das Projekt mit einer neuen syndizierten Kreditfazilität in Höhe von 1,2 Milliarden AU-Dollar vollständig finanzieren kann – vorbehaltlich endgültiger verbindlicher Vereinbarungen
  • Die Aktien von OZ Minerals sind um 15:40 Uhr AEST (23.09.2022) um 0,84 Prozent gestiegen und werden mit $26,28 (AUD) pro Aktie gehandelt

Das in Australien ansässige Bergbauunternehmen OZ Minerals (WKN: A0Q657) hat grünes Licht für die Erschließung des ‘Greenfield’-Kupfer-Nickel-Projekts West Musgrave in der Musgrave-Provinz im mittleren Westaustralien gegeben.

Der Vorstand erteilte laut Pressemitteilung die endgültige Investitionsgenehmigung, die eine direkte Kapitalinvestition von etwa 1,7 Milliarden AU-Dollar vorsehen wird.

Das Unternehmen ist der Ansicht, dass West Musgrave eines der “weltweit größten, kostengünstigsten und emissionsärmsten Kupfer-Nickel-Projekte” sein wird.

OZ Minerals hat nach Angaben des Managements alle behördlichen Genehmigungen erhalten sowie eine Zugangsvereinbarung getroffen. Das Unternehmen strebe nun die Produktion des ersten Konzentrats für die zweite Hälfte des Jahres 2025 an.

Das Unternehmen sei zudem in der Lage, das Projekt mit einer neuen syndizierten Kreditfazilität in Höhe von 1,2 Milliarden AU-Dollar, die sich derzeit in Arbeit befindet, vollständig zu finanzieren – vorbehaltlich endgültiger verbindlicher Vereinbarungen.

Darüber hinaus schloss OZ Minerals eine Machbarkeitsstudie ab, die dem Unternehmen zufolge zu einer 50-prozentigen Steigerung des Kapitalwerts des Projekts auf 1,5 bis 2,2 Milliarden AU-Dollar geführt hat.

Ferner sei die Verarbeitungskapazität durch Minenplanung und Anlagenoptimierung auf 13,5 Millionen Tonnen pro Jahr gestiegen.

In den ersten fünf Jahren rechnet das Unternehmen laut Management mit einer durchschnittlichen Jahresproduktion von etwa 35.000 Tonnen Nickel und 41.000 Tonnen Kupfer.

CEO Andrew Cole erklärte, das Unternehmen habe eine Strategie entwickelt, um die branchenweite Kosteninflation zu mindern:

“Wir haben eine starke Erfolgsbilanz bei der Projektabwicklung und werden von unseren wichtigsten Lieferpartnern unterstützt, die das Erschließungsrisiko für die termin- und budgetgerechte Projektdurchführung teilen werden”, betonte Andrew Cole.

Die Aktien von Oz Minerals sind um 15:40 Uhr AEST (23.09.2022) um 0,84 Prozent gestiegen und werden mit $26,28 (AUD) pro Aktie gehandelt.

OZL in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Latin Resources (WKN: A1C35K) verzeichnet “außergewöhnliche metallurgische Testergebnisse” auf Lithiumprojekt Salinas in Brasilien

Latin Resources (WKN: A1C35K) verzeichnet “außergewöhnliche Metallurgie-Ergebnisse” aus den laufenden Testarbeiten an…

" Winsome Resources (WKN: A3C6BV) erwirbt Anteile an Power Metals (WKN: A2DHMA) nach Veräußerungsanordnung der kanadischen Regierung

Winsome Resources (WKN: A3C6BV) erwirbt die Anteile an dem an der Toronto…

" Arizona Lithium (WKN: A3C40X) geht eine strategische Allianz mit NTEC ein, um Projekt Big Sandy in Arizona voranzutreiben

Arizona Lithium (WKN: A3C40X) ist eine strategische Allianz mit Navajo Transitional Energy…