Geschäftsführer und CEO, Peter Harold
Quelle: Poseidon Nickel
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Poseidon Nickel (WKN: A0MXJ7) setzt die Bohr- und Vermessungsarbeiten bei drei Lagerstätten innerhalb seines Black-Swan-Projekts in Westaustralien fort
  • Während die Bohrungen bei den Lagerstätten Peking Duck und Fledgling-Canard keine bedeutende Mineralisierung ergeben hätten, habe die Lagerstätte Tundra-Mute positive Nickelergebnisse geliefert
  • Poseidon Nickel habe 11 Bohrlöcher bei Tundra-Mute abgeschlossen, wobei die Ergebnisse von drei Bohrungen mit Gehalten von bis zu 12,98 Prozent Nickel auf 1,55 Metern vorlägen
  • Die Bohrungen würden darauf abzielen, mineralisierte Erweiterungen auszutesten und dazu beitragen, die abgeleiteten Ressourcen von Tundra-Mute möglicherweise in die Kategorie “angezeigt“ hochzustufen
  • Die Unternehmensaktien sind um 4,76 Prozent gefallen und werden mit jeweils 10 Cent (AUD) gehandelt

Poseidon Nickel (WKN: A0MXJ7) hat ein Update zu den Explorationsarbeiten innerhalb seines Black-Swan-Projekts in Westaustralien bekannt gegeben.

Die Diamantbohrungen zielten auf drei Gebiete an der Basis des Silver-Swan-Kanals ab, welche die Lagerstätten Peking Duck, Tundra-Mute und Fledgling-Canard beinhalteten. Alles in allem enthielten diese 16.000 Tonnen Nickel mit durchschnittlich 9,5 Prozent angezeigten und abgeleiteten Mineralressourcen.

Das Programm ziele darauf ab, die abgeleiteten Ressourcen bei Tundra-Mute aufzufüllen und sie möglicherweise zur Kategorie “angezeigt“ aufzuwerten, sowie auf mineralisierte Erweiterungen über die bestehenden Ressourcen hinaus zu testen.

Tundra-Mute

Bisher habe Poseidon Nickel 11 Bohrlöcher in der Tundra-Mute-Lagerstätte abgeschlossen und für drei davon lägen Analysen vor.

Die besten Ergebnisse beinhalteten 1,55 Meter mit 12,98 Prozent Nickel aus 259,6 Metern, 0,6 Meter mit 1,31 Prozent Nickel aus 273,4 Metern und 1,95 Meter mit 6,66 Prozent Nickel aus 251,2 Metern.

Das Unternehmen habe einige Bohrlöcher für elektromagnetische (DHEM) Bohruntersuchungen (drillhole electromagnetic surveys – DHEM) ausgewählt, die dazu beitragen werden, potenzielle Erweiterungen in dem Gebiet anzuvisieren. Poseidon Nickel werde die elektromagnetischen (DHEM) Vermessungsarbeiten durchführen, sobald ein geophysikalisches Team verfügbar sei.

Peking Duck and Fledgling-Canard

Poseidon Nickel habe neun Bohrlöcher bei Peking Duck abgeschlossen, die hauptsächlich auf elektromagnetische (EM) Platten als potenzielle Ressourcenerweiterungen abzielten.

Während die anvisierten Platten erfolgreich getestet worden seien, zeigte der Bohrkern keine wirtschaftliche Erweiterung der Ressourcen, jedoch eine geringfügige Remobilisierung von Sulfiden in einer gebrochenen felsischen Fundamenteinheit. Laut Poseidon Nickel würden aktuelle Modellierungen nahe legen, dass die Lagerstätte durch Feral Fault verkürzt worden sei.

Bislang seien bei Fledgling-Canard drei Löcher gebohrt worden, um auf einfallende Erweiterungen hin zu testen, wobei im Kern noch keine signifikante Mineralisierung beobachtet worden sei. Die Verrohrung sei abgeschlossen und die elektromagnetische (DHEM) Untersuchung werde diese Bohrlöcher erfassen.

Elektromagnetische (DHEM) Vermessungsarbeiten bei Southern Terrace

Das Unternehmen habe seine Bohrungen und eine elektromagnetische (DHEM) Untersuchung der vier nach oben gebohrten Löcher von Golden Swan abgeschlossen. Bei den Bohrungen seien die Platten, die auf der Basis früherer elektromagnetischer (DHEM) Untersuchungen modelliert worden seien, erfolgreich getestet worden. Es sei jedoch keine sichtbare Mineralisierung oder Anomalie beobachtet worden.

Dennoch gehe Poseidon Nickel nach wie vor davon aus, dass Southern Terrace das Potenzial habe, eine massivere Sulfidmineralisierung zu beherbergen.

Geschäftsführer und CEO Peter Harold kommentierte Southern Terrace.

“Obwohl das jüngste Bohrprogramm von Southern Terrace keine Mineralisierung durchteufte oder signifikante elektromagnetische Anomalien identifizierte, gehen wir immer noch davon aus, dass Southern Terrace für hochgradigere Nickelsulfide aussichtsreich bleibt”, erklärte Peter Harold.

“Wir überprüfen jetzt unsere Explorationstechniken für Southern Terrace, um festzustellen, ob eine andere Methode für unsere zukünftigen Bohraktivitäten geeignet sein könnte.”

Darüber hinaus sei die erste Ressourcenschätzung für Golden Swan verschoben worden. Sie werde nun für die letzte Oktoberwoche erwartet.

Die Unternehmensaktien fielen um 10:58 Uhr AEDT um 4,76 Prozent auf 10 Cent (AUD).

POS in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" EV Resources (WKN: A3C85Y) sichert sich Investition von 25 Millionen AU-Dollar, um Wachstumspläne zu unterstützen

EV Resources (WKN: A3C85Y), ein in Australien ansässiges Bergbauexplorations- und Erschließungsunternehmen, hat…

" Haranga Resources (WKN: A3DA5F) identifiziert neue Urananomalien auf Konzessionsgebiet Saraya im Senegal

Haranga Resources (WKN: A3DA5F) hat nach Probennahmen aus Termitenhügeln mehrere Uranziele auf…

" Lindian Resources (WKN: A0LEHB) erhält “bisher bestes” Gesamtseltenerdoxid-Ergebnis aus Projekt Kangankunde in Malawi

Lindian Resources (WKN: A0LEHB), ein Rohstoffunternehmen, das sich auf Seltene Erden und…

" Askari Metals (WKN: A3C4K8) entdeckt “hohe Gehalte” bei Probenahmearbeiten auf Projekt Uis in Namibia

Askari Metals (WKN: A3C4K8), das sich auf den Erwerb, die Exploration und…