Diamantkernbohrungen auf dem Projekt Mount Sholl in Westaustralien
Quelle: Raiden Resources
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Raiden Resources (WKN: A2JETG) meldet “hochgradige Bohrabschnitte” aus der Lagerstätte B2, die innerhalb seines Projekts Mount Sholl in Westaustralien liegt
  • Die Resultate stammen aus den ersten Bohrarbeiten des Unternehmens in dem Gebiet und beinhalten laut Management eine 3,1 Meter lange Zone mit “hochgradiger Nickel-, Kupfer-, Kobalt- und Platingruppenelement-Mineralisierung”
  • Die Lagerstätte bleibt Raiden Resources zufolge in mehrere Richtungen offen. Dies biete die Möglichkeit, die derzeit definierte Mineralisierung zu erweitern
  • Die Aktien von Raiden Resources sind um 13:32 Uhr AEDT (23.11.2022) unverändert und werden mit 0,8 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt

Das Explorationsunternehmen Raiden Resources (WKN: A2JETG), das sich auf die Entdeckung von Kupfer-Gold-Porphyr-Projekten in Osteuropa sowie auf Goldlagerstätten in Westaustralien konzentriert, hat “hochgradige Bohrabschnitte” aus der Lagerstätte B2 gemeldet. Die Resultate stammen aus der dritten Serie von Proben, die auf dem Projekt Mount Sholl in Westaustralien gewonnen wurden.

Die Proben waren im Rahmen eines ersten Bohrprogramms in dem Gebiet entnommen worden, welches 39 Bohrlöcher über 4204 Bohrmeter umfasste.

Zu den neuen Untersuchungsergebnissen gehört laut Pressemitteilung eine 3,1 Meter lange Zone mit einer verstreuten Sulfidmineralisierung aus 116,4 Metern Bohrlochtiefe auf der Lagerstätte B2 innerhalb des Projektgebiets.

Diese Zone ergab Raiden Resources zufolge Gehalte von 1,69 Prozent Nickel, 2,01 Prozent Kupfer, 2,79 Gramm ‘3E’-Platingruppenmetalle pro Tonne (Palladium, Platin und Gold), 568 Teile pro Million (ppm) Kobalt und 10,37 Gramm Silber pro Tonne.

Das gleiche Bohrloch lieferte laut Management auch einen “hochgradigeren Abschnitt” von 0,3 Metern mit 2,88 Prozent Nickel, 0,61 Prozent Kupfer, 2,65 Gramm ‘3E’-Platingruppenmetalle pro Tonne, 1340 Teile pro Million Kobalt und 4,3 Gramm Silber pro Tonne aus 109,4 Metern Tiefe.

Das Unternehmen gab an, dass die Mineralisierung und die Untersuchungsergebnisse aus diesem Programm weiterhin historischen Bohrungen entsprachen und darauf hindeuteten, dass die Lagerstätte in mehrere Richtungen offen bleibe.

“Neben der bemerkenswert hochgradigen Mineralisierung, die bei dem Programm bisher durchgängig durchschnitten wurde, ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass die Lagerstätte in mehrere Richtungen offen bleibt”, betonte Geschäftsführer Dusko Ljubojevic und fügte hinzu:

“Wir sind zuversichtlich, dass zukünftige Bohrprogramme die derzeit definierte Mineralisierung erweitern werden.”

Ferner teilte das Unternehmen mit, dass historische elektromagnetische Untersuchungen das Vorhandensein von Zielgebieten an massiven Sulfiden entlang des südlichen Streichens der Lagerstätte B2 anzeigten. Diese müssen dem Management zufolge noch getestet werden.

Raiden Resources sehe daher Potenzial für eine höhergradige Mineralisierung und werde diese in zukünftigen Programmen durch Bohrungen erproben.

Die Aktien von Raiden Resources sind um 13:32 Uhr AEDT (23.11.2022) gleichbleibend und werden mit 0,8 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt.

RDN in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Latin Resources (WKN: A1C35K) verzeichnet “außergewöhnliche metallurgische Testergebnisse” auf Lithiumprojekt Salinas in Brasilien

Latin Resources (WKN: A1C35K) verzeichnet “außergewöhnliche Metallurgie-Ergebnisse” aus den laufenden Testarbeiten an…

" Winsome Resources (WKN: A3C6BV) erwirbt Anteile an Power Metals (WKN: A2DHMA) nach Veräußerungsanordnung der kanadischen Regierung

Winsome Resources (WKN: A3C6BV) erwirbt die Anteile an dem an der Toronto…

" Arizona Lithium (WKN: A3C40X) geht eine strategische Allianz mit NTEC ein, um Projekt Big Sandy in Arizona voranzutreiben

Arizona Lithium (WKN: A3C40X) ist eine strategische Allianz mit Navajo Transitional Energy…