Standort der geplanten Anlage für Batterieanodenmaterial
Quelle: Renascor Resources
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Renascor Resources (WKN: A1C9A9) sichert sich einen Standort für seine geplante Anlage für Batterieanodenmaterial (BAM) zur Herstellung von gereinigtem sphärischem Graphit 
  • Das Unternehmen hat mit dem Wasserversorger SA Water einen Optionsvertrag mit einer Laufzeit von 40 Jahren über ein 20 Hektar großes Gelände nördlich von Adelaide abgeschlossen
  • Geschäftsführer David Christensen meint, der Vertrag gebe Sicherheit für eine Schlüsselkomponente von Renascor Resources Plänen, sich zu einem führenden Hersteller für den Lithium-Ionen-Batteriesektor zu entwickeln
  • Laut Unternehmen wird zurzeit eine Optimierungsstudie für seinen vertikal integrierten Projektbetrieb durchgeführt, zu dem die Graphitlagerstätte Siviour, die Mine und der Konzentrator sowie die BAM-Anlage gehören
  • Die Aktien von Renascor Resources sind um 2,33 Prozent gestiegen und werden um 11:48 Uhr AEST (20.09.2022) bei 22 Cent (AUD) gehandelt

Renascor Resources (WKN: A1C9A9), ein Mineralienexplorer und Projektentwickler für kritische Mineralien, hat mit dem Wasserversorgungsunternehmen SA Water einen Optionsvertrag über die Verpachtung eines 20 Hektar großen Geländes mit einer Laufzeit von 40 Jahren abgeschlossen.

Der Standort ist etwa 20 Kilometer von Südaustraliens wichtigstem Seehafen in Port Adelaide entfernt und liegt zudem in der Nähe der Wasseraufbereitungs- und Industrieanlagen von SA Water in Bolivar.

Renascor Resources entschied sich für den Standort, um eine Anlage zur Herstellung von Batterieanodenmaterial (BAM) zu bauen, in der gereinigter sphärischer Graphit zur Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien für die Elektrofahrzeugindustrie produziert werden soll.

Das Unternehmen erklärte, dass dieser Standort für seine BAM-Anlage geeignet sei und eine ausreichende Größe aufweise. Dadurch kann die ursprünglich geplante Produktionskapazität der Phase 1 von 28.000 Tonnen pro Jahr erhöht und die Produktionskapazität des gereinigten sphärischen Graphits der Phase 2 erweitert werden.

David Christensen, Geschäftsführer von Renascor Resources, zeigte sich “erfreut” über den Abschluss des Optionsvertrags für den Standort der BAM-Anlage.

“Damit haben wir Gewissheit über eine Schlüsselkomponente unserer Pläne, ein führender Hersteller von gereinigtem sphärischem Graphit für den wachsenden Lithium-Ionen-Batteriesektor zu werden”, erklärte Christensen und ergänzte:

“Renascor wird die hohe Qualität der Siviour-Ressource nutzen können, indem es die Mine und den Konzentrator mit einer hochmodernen BAM-Produktionsanlage vertikal integriert, um verantwortungsvoll produziertes, zu 100 Prozent in Australien hergestelltes gereinigtes sphärisches Graphit für die Lithium-Ionen-Batterieindustrie zu liefern.”

Laut Unternehmen wird derzeit eine Optimierungsstudie für seinen vertikal integrierten Betrieb durchgeführt, der die Graphitlagerstätte Siviour, die Graphitmine und den Graphitkonzentrator Siviour sowie die BAM-Anlage umfasst.

Renascor Resources treibt dem Management zufolge auch andere Arbeitsabläufe voran, darunter Bohrungen zur Ressourcenerweiterung und Übernahmegespräche. Zudem ist es bemüht, die Bedingungen einer Kreditfazilität in Höhe von 185 Millionen AU-Dollar, die vom Exportfinanzierungs- und -versicherungsunternehmen Export Finance Australia gewährt wird, einzuhalten.

Die Aktien von Renascor Resources sind um 2,33 Prozent gestiegen und werden um 11:48 Uhr AEST (20.09.2022) bei 22 Cent (AUD) gehandelt.

RNU in Zahlen
Mehr von The Market Herald
The Market Herald Video

" Wie ist das Interesse von deutschen Anlegern an australischen und kanadischen Wertpapieren?

In unserer neuen Sendereihe Im FOKUS wollen wir spannende, aktuelle Themen rund…
The Market Herald Video

" Auslandsaktien: Börse Frankfurt steigert Anteil ausländischer Wertpapiere auf über 23 Prozent

Die Auswahl an Auslandsaktien, die Privatanlegern in Deutschland angeboten wird, lässt sich…

" Castillo Copper (WKN: A1WZE8) erhält Bohrgenehmigung für BHA-Projekt in New South Wales

Castillo Copper (WKN: A1WZE8) erhält von der Ressourcenregulierungsbehörde in New South Wales…

" Macarthur Minerals (WKN: A2PXQH): Spin-Off-Unternehmen Infinity Mining meldet “anomale Goldgehalte” aus Projekt Craig’s Rest

Macarthur Minerals (WKN: A2PXQH) meldet, dass sein Spin-Off-Unternehmen Infinity Mining “anomale Goldgehalte”…