CEO und Geschäftsführer Karl Simich
Quelle: Sandfire Resources
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Sandfire Resources (WKN: A0ERN6) aktualisiert die Mineralressourcenschätzung seiner MATSA-Bergbaubetriebe, die sich in der Region Andalusien in Spanien befinden
  • Die aktualisierte Mineralressourcenschätzung beläuft sich dem Unternehmen zufolge auf einen Gesamtbestand von 147,2 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,4 Prozent Kupfer, drei Prozent Zink, einem Prozent Blei und 39,6 Gramm Silber pro Tonne
  • Die Aktualisierung stelle eine 21-prozentige Zunahme der enthaltenen Tonnen, eine 11-prozentige Zunahme des enthaltenen Kupfers und eine 10-prozentige Zunahme des enthaltenen Zinks dar
  • Die aktualisierte Mineralressourcenschätzung bildet die Grundlage für die Planung der Lebensdauer der Mine und die Schätzung der Erzreserven. Die Arbeiten hierzu werden voraussichtlich im Septemberquartal abgeschlossen sein
  • Die Aktien von Sandfire Resources sind um 13:39 Uhr AEST (30.06.2022) um 1,31 Prozent gesunken und werden mit $4,52 (AUD) pro Aktie gehandelt

Sandfire Resources (WKN: A0ERN6), ein in Australien ansässiges Bergbau- und Explorationsunternehmen, hat die Mineralressourcenschätzung für die MATSA-Bergbaubetriebe in der Region Andalusien in Südspanien aktualisiert.

Die aktualisierte Mineralressourcenschätzung beläuft sich laut Pressemitteilung auf einen Gesamtbestand von 147,2 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,4 Prozent Kupfer, drei Prozent Zink, einem Prozent Blei und 39,6 Gramm Silber pro Tonne. Dies entspricht einem Bestand von 2,1 Millionen Tonnen Kupfer, 4,4 Millionen Tonnen Zink, 1,5 Millionen Tonnen Blei und 187,6 Millionen Unzen Silber.

Die Aktualisierung stellt Sandfire Resources zufolge eine 21-prozentige Zunahme der enthaltenen Tonnen, eine 11-prozentige Zunahme des enthaltenen Kupfers und eine 10-prozentige Zunahme des enthaltenen Zinks dar. Etwa 74 Prozent der Mineralressourcenschätzung werden entsprechend der JORC-Kategorien als ‘gemessen’ und ‘angezeigt’ eingestuft.

Diese Aktualisierung sei die erste Mineralressourcenschätzung des Unternehmens für MATSA seit Abschluss des Erwerbs Anfang Februar dieses Jahres.

Die aktualisierte Mineralressourcenschätzung bildet laut Unternehmen die Grundlage für die Planung der Lebensdauer der Mine und die Schätzung der Erzreserven. Die Arbeiten hierzu werden voraussichtlich im Septemberquartal abgeschlossen sein.

“Der Abschluss unserer allerersten Mineralressourcenschätzung für MATSA ist ein enormer Erfolg, der die Weltklasse-Natur des Komplexes bestätigt, unsere Due-Diligence-Prüfung vor der Übernahme anerkennt und eine starke langfristige Plattform für Wachstum schafft”, erläuterte CEO und Geschäftsführer Karl Simich und fuhr fort:

“Diese Mineralressource stellt einen hervorragenden ersten Schritt für Sandfire auf MATSA dar, und wir sind fest davon überzeugt, dass dieses außergewöhnliche Projekt in den kommenden Monaten und Jahren weiter wachsen und sich entwickeln wird. Zudem wird es das Rückgrat unseres Bestrebens, ein branchenführender internationaler Basismetallproduzent zu werden, bilden.”

Die Aktien von Sandfire Resources sind um 13:39 Uhr AEST (30.06.2022) um 1,31 Prozent gesunken und werden mit $4,52 (AUD) pro Aktie gehandelt.

SFR in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" DevEx Resources (WKN: A2H80M) beabsichtigt, 17,2 Millionen AU-Dollar für Bohrtätigkeiten aufzubringen

DevEx Resources (WKN: A2H80M) erhält feste Zusagen, 17,2 Millionen AU-Dollar durch eine…

" Memphasys (WKN: A2ANGR) startet Kapitalbeschaffung über 3,36 Millionen AU-Dollar für Kommerzialisierung des Felix-Systems

Memphasys (WKN: A2ANGR) startet Kapitalbeschaffung über 3,36 Millionen AU-DollarDie Kapitalerhöhung wird eine…

" Tennant Minerals (WKN: A3ET0R) meldet “Bonanza”-Goldgehalte aus Prospektionsgebiet Bluebird, Northern Territory,

Tennant Minerals (WKN: A3ET0R) stößt auf seinem Kupfer-Gold-Prospektionsgebiet Bluebird, das Teil seines…