James Warburton, Geschäftsführer und CEO
Quelle: Seven West Media/Twitter
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Seven West Media (WKN: A1JAA5) meldet “das beste Finanzergebnis seit über zehn Jahren” und steigert den Nettogewinn im Geschäftsjahr 2022 um 60 Prozent auf 200,8 Millionen AU-Dollar
  • Das Ergebnis wurde dabei laut Management durch einen 21-prozentigen Anstieg des Konzernumsatzes nach Einkommenssteuer auf 1,5 Milliarden AU-Dollar und einen 35-prozentigen Anstieg des EBITDA auf 342,2 Millionen AU-Dollar begünstigt
  • Laut Unternehmen war die Übertragung der Olympischen Sommerspiele in Tokio im Jahr 2021 ein “guter Start in das Geschäftsjahr”, die den Auftakt seines inhaltlichen Programms für das Geschäftsjahr gebildet hat
  • In Anbetracht des Jahresergebnisses hat Seven West Media auch angekündigt, dass ein Aktienrückkauf von bis zu 10 Prozent der ausgegebenen Aktien auf dem Markt eingeleitet wurde
  • Die Aktien von Seven West Media sind um 5,77 Prozent gesunken und werden um 12:53 Uhr AEST (16.08.2022) bei 49 Cent (AUD) gehandelt

Seven West Media (WKN: A1JAA5), ein in Australien ansässiges Medienunternehmen, hat seinen Finanzbericht für das australische Geschäftsjahr 2022 zum Stichtag 25. Juni 2022 veröffentlicht. Darin gibt das Unternehmen an, dass der Nettogewinn im Geschäftsjahr 2022 um 60 Prozent auf 200,8 Millionen AU-Dollar gestiegen ist und damit “das beste Ergebnis seit über zehn Jahren erzielt wurde”.

Laut Pressemitteilung wurde das Ergebnis im Vergleich zum Finanzjahr 2021 durch einen 21-prozentigen Anstieg des Konzernumsatzes nach Einkommensteuer auf 1,54 Milliarden AU-Dollar und einen 35-prozentigen Anstieg des Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf 342,2 Millionen AU-Dollar begünstigt.

Für James Warburton, Geschäftsführer und CEO, spiegeln diese Ergebnisse die erfolgreiche Umsetzung der dreijährigen Unternehmensstrategie wider.

James Warburton führte aus, dass das EBITDA-Ergebnis “über den Prognosen des Unternehmens liege” und “das beste EBITDA-Ergebnis des Seven-Senders seit 11 Jahren, das beste EBDITA-Ergebnis der West Australian Newspapers seit fünf Jahren und das beste EBITDA-Ergebnis der Gruppe seit sechs Jahren” darstelle.

“Seven ist landesweit die Nummer eins bei den Einschaltquoten, und wir haben diese führende Position auch in die Umsatzanteile umgewandelt. Im Geschäftsjahr 2022 hatten wir einen 39,1-prozentigen Anteil am nationalen TV-Werbemarkt”, erklärte er.

“In der ersten Hälfte des Erhebungsjahres 2022 war Seven landesweit die Nummer eins bei den Zuschauern insgesamt und bei den 16- bis 39-Jährigen; bei den 25- bis 54-Jährigen waren wir weniger als einen Prozentpunkt davon entfernt, die Nummer eins zu sein. Seven gewann 14 der 20 Erhebungswochen und erzielte das stärkste Wachstum der Zuschauermarktanteile aller frei empfangbaren kommerziellen Sender”, erklärte CEO Warburton und fügte hinzu:

“In den Hauptstädten war Seven in der ersten Hälfte des Erhebungsjahres 2022 die Nummer eins in der Gesamtzuschauerzahl und der einzige kommerzielle Sender, der seinen Marktanteil in der Gesamtzuschauerzahl und bei den 25- bis 54-Jährigen steigern konnte.”

Seven erklärte, das Geschäftsjahr habe mit der Ausstrahlung der Olympischen Spiele 2020 in Tokio, die sich aufgrund von COVID-19 um ein Jahr verzögert hatte, einen guten Start verzeichnet. Dies bildete die Grundlage für das inhaltliche Programm des Geschäftsjahres, zu dem The Voice, SAS Australia, Dancing with the Stars und die AFL Finals gehörten.

In Anbetracht des Jahresergebnisses hat Seven West Media in einer separaten Pressemeldung angekündigt, dass ein Aktienrückkauf von bis zu 10 Prozent der ausgegebenen Aktien auf dem Markt eingeleitet wurde.

Der Rückkauf soll in den kommenden 12 Monaten auf opportunistischer Basis durchgeführt und aus bestehenden Kreditfazilitäten finanziert werden.

Die Aktien von Seven West Media sind um 5,77 Prozent gesunken und werden um 12:53 Uhr AEST (16.08.2022) bei 49 Cent (AUD) gehandelt.

SWM in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" PolyNovo (WKN: A12F4T) erzielt im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022/23 “Rekordumsätze”

PolyNovo (WKN: A12F4T) meldet für das erste Quartal des australischen Geschäftsjahres 2022/23…

" Boss Energy (WKN: A0MS65) sichert Genehmigung für Neustart der Produktion auf Uranprojekt Honeymoon in Südaustralien

Boss Energy (WKN: A0MS65) erhält vom lokalen Ministerium für Energie und Bergbau…

" West Wits Mining (WKN: A0M82E): “Positive Uran-Ergebnisse” aus Projekt Witwatersrand Basin in Südafrika

West Wits Mining (WKN: A0M82E) erhält “positive Uranergebnisse” aus einem Phase-I-Uranbohrprogramm auf…

" Lake Resources (WKN: 796995) unterschreibt bedingte Rahmenvereinbarung über Abnahme und Investitionen mit WMC Energy

Lake Resources (WKN: 796995) gibt eine potenzielle Abnahme- und Investitionsvereinbarung mit dem…