CEO, Jackie Fairley
Quelle: The Morning Bulletin
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Starpharma (WKN: 796461) unterzeichnet eine neue DEP®-Forschungsvereinbarung mit dem US-Pharmaunternehmen MSD (WKN: A0YD8Q)
  • Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Starpharma eine Reihe von DEP®-Dendrimer-Konjugaten für MSD entwickeln und synthetisieren, um diese zu testen und zu charakterisieren
  • Diese neue Vereinbarung folgt auf ein Forschungsabkommen, das das Unternehmen im Februar 2021 mit MSD unterzeichnet hat. Es diente der Erforschung von Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten, die auf Dendrimeren basieren und die Starpharma-DEP®-Technologie nutzen
  • Die DEP®-Technologie von Starpharma dient als Arzneimittelzuführungsmechanismus und stellt sicher, dass das Medikament zur richtigen Zeit an die richtige Stelle im Körper gelangt
  • Die Aktien von Starpharma sind um 12:48 Uhr AEST (10.08.2022) um 0,68 Prozent gesunken und werden bei 74,5 Cent (AUD) gehandelt

Starpharma (WKN: 796461), ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Australien, hat eine neue DEP®-Forschungsvereinbarung mit dem US-Pharmaunternehmen MSD (WKN: A0YD8Q) unterzeichnet. MSD ist in den USA und Kanada auch als Merck & Co. bekannt, handelt sonst weltweit unter dem Namen Merck Sharp & Dohme. 

Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Starpharma eine Reihe von DEP®-Dendrimer-Konjugaten für MSD entwickeln und synthetisieren, um diese zu testen und zu charakterisieren.

Laut Pressemitteilung bezieht sich die Forschungsvereinbarung auf ein einzelnes Projekt. Starpharma wird Forschungsgebühren für die durchgeführten Arbeiten erhalten und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, das Programm selbst zu finanzieren.

Die Vereinbarung habe eine anfängliche Laufzeit von 12 Monaten und jedes Unternehmen behalte das jeweilige geistige Eigentum für sich.

Im Februar 2021 unterzeichnete Starpharma eine Forschungsvereinbarung mit MSD zur Erforschung von Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten (ADCs), die auf Dendrimeren basieren und die Starpharma-DEP®-Technologie (‘Dendrimer Enhanced Product’ – DEP) nutzen [dieser Artikel ist auf Englisch – Anm. der Redaktion].

Bei Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten handelt es sich um Antikörper, die mit einem oder mehreren Arzneimittelmolekülen verbunden sind. Trifft der Antikörper auf die Zielzelle, beispielsweise eine Krebszelle, wird das Arzneimittel freigesetzt und tötet diese ab.

Die DEP®-Technologie von Starpharma dient als Arzneimittelzuführungsmechanismus (‘drug delivery mechanism’) und stellt sicher, dass das Medikament zur richtigen Zeit an die richtige Stelle im Körper gelangt.

“Wir freuen uns sehr über dieses neue DEP®-Programm für Antikörper-Wirkstoff-Konjugate mit MSD und darüber, dass wir unsere Partnerschaft mit ihnen in einem so innovativen und wertvollen Bereich weiter ausbauen können”, erklärte CEO Dr. Jackie Fairley und fügte hinzu:

“Dieses neue DEP®-Programm unterstreicht den potenziellen klinischen und kommerziellen Wert, den unsere DEP®-Technologie bereitstellen kann.”

Die Aktien von Starpharma sind um 12:48 Uhr AEST (10.08.2022) um 0,68 Prozent gesunken und werden bei 74,5 Cent (AUD) gehandelt.

SPL in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Strike Energy (WKN: A0B6PK) bereitet sich auf Durchflusstest bei Bohrloch South Erregulla 1 in Westaustralien vor

Strike Energy (WKN: A0B6PK) schließt die Überarbeitung des Bohrlochs South Erregulla 1…

" MetalsTech (WKN: A2DJM2) durchschneidet sichtbares Gold unterhalb der Mineralressource Sturec in der Slowakei

MetalsTech (WKN: A2DJM2) durchschneidet sichtbares Gold während eines Phase-2-Diamantbohrprogramms in seiner Goldmine…