Geschäftsführer & CEO, Stuart Nicholls
Quelle: Business News
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Strike Energy (WKN: A0B6PK) beginnt mit der ersten Bohrung auf seinem Gaszielgebiet South Erregulla in der Explarationslizenz EP503 in Westaustralien
  • Das Bohrloch SE1 wurde am Wochenende angebohrt
  • Die Bohrung werde in einem Loch mit 17 1/2 Zoll (46,1 cm) Durchmesser im oberen Abschnitt, und in einer gemessenen Tiefe von 1.045 Metern niedergebracht
  • Laut Strike Energy plant das Unternehmen, bis zu einer Tiefe von 1.945 Metern zu bohren, bevor es eine Verrohrung mit einem Durchmesser von 13 5/8 Zoll (35,8 cm) verlegt und einzementiert
  • Die Aktien von Strike Energy sind um 12:02 Uhr AEDT (17.01.2022) um 7,5 Prozent auf 21,5 Cent (AUD) pro Aktie gestiegen

Strike Energy (WKN: A0B6PK) hat mit der ersten Bohrung auf dem Gasvorkommen South Erregulla innerhalb seiner Explorationslizenz EP503 in Westaustralien begonnen. EP503 ist vollständig in Besitz des Unternehmens, das sich mit der Bewertung und Entwicklung von Energieprojekten sowie mit der Förderung von Öl und Gas in Australien befasst. 

Wie das Unternehmen mitteilte, grenzt EP503 an die Explorationslizenz EP469, wo es als Betreiber eine konventionelle Gasentdeckung bei West Erregulla gemacht hat.

Die Bohrung SE1 von South Erregulla, die am Wochenende abgeteuft wurde, werde derzeit in einem Loch mit 17 1/2 Zoll (46,1 cm) Durchmesser im oberen Abschnitt, und in einer gemessenen Tiefe von etwa 1.045 Metern gebohrt.

Nach Angaben von Strike Energy soll anschließend bis zu einer Abschnittstiefe von etwa 1.945 Metern gebohrt werden, bevor eine Verrohrung mit einem Durchmesser von 13 5/8 Zoll (35,8 cm) verlegt und einzementiert wird.

Das Unternehmen erklärte, SE1 werde mit einem weiter optimierten Konzept gebohrt. Damit wolle man die Bohrlochbedingungen für die Erhaltung des Reservoirs und die Datenerfassung beim Bohren und Kernbohren durch das Hauptziel in den Kingia-Sandstein maximieren.

Laut Strike Energy bietet das Gaszielgebiet South Erregulla ein erhebliches Potential der Ressource in den Kingia-Sandsteinen und hat aufgrund der starken Datenkontrolle über die Erregulla-Region “hohe Erfolgsaussichten“.

Das Unternehmen gehe davon aus, dass das Bohrloch SE1 auf Kingia-Sandgestein in einer revidierten Tiefe von 4.369 Metern auf eine tatsächliche vertikale Tiefe stoßen wird, die bis zu 200 Meter flacher ist als das Kingia-Gestein bei der Bohrung West Erregulla 2.

Daraufhin werde man ganze Bohrkern-Proben entnehmen, sowie eine weitere Reihe von Wireline-Protokollen über die gesamte Kingia-Sandstein-Formation durchführen.

Die Aktien von Strike Energy sind um 12:02 Uhr AEDT (17.01.2022) um 7,5 Prozent auf 21,5 Cent (AUD) pro Aktie gestiegen.

STX in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Arafura Resources (WKN: 787896) unterzeichnet unverbindliche Absichtserklärung mit Hyundai

Arafura Resources (WKN: 787896) unterzeichnet eine unverbindliche Absichtserklärung mit dem südkoreanischen Automobilhersteller…

" Latin Resources (WKN: A1C35K) beginnt mit Ressourcendefinitionsbohrungen auf Bananal-Valley-Projekt, Brasilien

Latin Resources (WKN: A1C35K) beginnt auf seinem Bananal-Valley-Projekt in Brasilien mit einer…

" Podium Minerals (WKN: A2JE7D) identifiziert “hochgradige” Zonen von Platingruppenelementen auf Projekt Parks Reef

Podium Minerals (WKN: A2JE7D) gibt erste Ergebnisse seiner Bohrungen der neunten Phase…

" Fortescue Metals Group (WKN: 121862) strukturiert Unternehmensführung um und setzt weiterhin auf grüne Energie

Fortescue Metals Group (WKN: 121862) hat sein Führungsteam umstrukturiert, um seine globale…