Durchfluss-Tests bei Bohrloch South Eregulla
Quelle: Strike Energy
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Strike Energy (WKN: A0B6PK) macht weitere Fortschritte bei den Testarbeiten auf seinem Gasvorkommen South Erregulla in Westaustralien
  • Das Unternehmen hat eine Reihe von Testbohrungen ausgearbeitet und anschließend 21 Meter an Perforationen über den Wagina-Sandstein in einer gemessenen Tiefe von 4.176 bis 4.200 Metern ausgeführt
  • Strike Energy hat mit Durchflussmessungen am Bohrloch begonnen und führt einen Clean-up-Flow mit einer momentanen Spitzengasrate von 10 Millionen Standardkubikfuß pro Tag (mmscfd) und hat einem Durchfluss-Rohrkopfdruck von 1500 Pfund pro Quadratzoll (psi) durch
  • Im Rahmen der weiteren Arbeiten werden Bohrlochmessgeräte eingesetzt, um die unterirdischen Bedingungen während des Gasflusses zu ermitteln; die dabei erhaltenen Daten sollen in eine Reserven- und Ressourcenschätzung einfließen
  • Die Aktien von Strike Energy sind um 11:53 Uhr AEDT (05.10.2022) unverändert und werden bei 25,5 Cent (AUD) gehandelt

Das westaustralische Energie- und Düngemittelunternehmen Strike Energy (WKN: A0B6PK) hat die Testarbeiten auf seinem Gasvorkommen South Erregulla in Westaustralien weiter vorangetrieben.

Das Unternehmen gibt an, es habe nun neue Arbeitsschritte vervollständigt, nachdem es eine Reihe von Testbohrungen ausgearbeitet und anschließend 21 Meter an Perforationen über den Wagina-Sandstein in einer gemessenen Tiefe von 4.176 bis 4200 Metern ausgeführt hatte.

Strike Energy hat seither mit Durchflussmessungen am Bohrloch begonnen und führt derzeit einen Clean-up-Flow durch. Dabei sei eine momentane Spitzengasrate von 10 Millionen Standardkubikfuß pro Tag (mmscfd) und ein Durchfluss-Rohrkopfdruck von 1500 Pfund pro Quadratzoll (psi) gemessen worden.

Die anfängliche Messung der Gaszusammensetzung hat dem Unternehmen zufolge “ein hochwertiges Trockengas” mit bis zu fünf Prozent Kohlendioxid und vernachlässigbaren anderen gemessenen Verunreinigungen ergeben.

Nach Angaben des Managements werden im weiteren Arbeitsverlauf Bohrlochmessgeräte eingesetzt, um die Bedingungen unter der Oberfläche während des Gasflusses zu messen. Dies werde schätzungsweise bis zu vier Tage in Anspruch nehmen, bevor ein endgültiger Druckaufbau über einen Zeitraum von fünf Tagen ermittelt wird.

Sobald die Tests abgeschlossen sind, werden die Messgeräte entnommen und die Daten analysiert. Die Ergebnisse sollen dann in die Reserven- und Ressourcenschätzung für South Erregulla einfließen.

Die Aktien von Strike Energy sind um 11:53 Uhr AEDT (05.10.2022) unverändert und werden bei 25,5 Cent (AUD) gehandelt.

STX in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Latin Resources (WKN: A1C35K) verzeichnet “außergewöhnliche metallurgische Testergebnisse” auf Lithiumprojekt Salinas in Brasilien

Latin Resources (WKN: A1C35K) verzeichnet “außergewöhnliche Metallurgie-Ergebnisse” aus den laufenden Testarbeiten an…

" Winsome Resources (WKN: A3C6BV) erwirbt Anteile an Power Metals (WKN: A2DHMA) nach Veräußerungsanordnung der kanadischen Regierung

Winsome Resources (WKN: A3C6BV) erwirbt die Anteile an dem an der Toronto…

" Arizona Lithium (WKN: A3C40X) geht eine strategische Allianz mit NTEC ein, um Projekt Big Sandy in Arizona voranzutreiben

Arizona Lithium (WKN: A3C40X) ist eine strategische Allianz mit Navajo Transitional Energy…