Die Bohrung Section 23 auf dem Projekt Wedding Bell in Colorado, USA
Quelle: Thor Mining
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Thor Mining (WKN: A2DG8Q) beginnt mit Bohrungen nach Uran und Vanadium auf seinen Projekten Wedding Bell und Radium Mountain in Colorado, USA
  • Das Unternehmen plant ein erstes, 2000 Meter umfassendes Bohrprogramm auf drei vorrangigen Prospektionsgebieten: Rim Rock, Groundhog und Section 23
  • Nach Angaben von Thor Mining wird dies die erste Bohrung sein, die in Section 23 durchgeführt wird, während die Bohrungen auf Rim Rock und Groundhog Erweiterungen der Mineralisierung testen werden, die in der Nähe historischer Abbaustätten beprobt worden sind
  • Geschäftsführerin Nicole Galloway Warland zufolge befindet sich das Unternehmen angesichts des steigenden Uranpreises und der Bemühungen der USA, die heimische Uranversorgung zu sichern, in einer “ausgezeichneten Position”, um seine US-Vermögenswerte weiterzuentwickeln
  • Die Aktien von Thor Mining sind um 11:02 Uhr AEST (26.09.2022) um 5 Prozent gefallen und werden bei 1 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt

Thor Mining (WKN: A2DG8Q), ein Explorations- und Erschließungsunternehmen mit einem diversifizierten Portfolio von Projekten in den USA und Australien, hat mit Bohrungen nach Uran und Vanadium auf seinen Projekten Wedding Bell und Radium Mountain in Colorado, USA, begonnen.

Das Unternehmen plant ein erstes, 2000 Meter umfassendes Bohrprogramm auf drei vorrangigen Prospektionsgebieten: Rim Rock, Groundhog und Section 23.

Diese Gebiete wurden nach einer Due-Diligence-Prüfung identifiziert, die nach Angaben des Managements eine Uran- und Vanadiummineralisierung innerhalb der Brushy Basin Shales und des Salt Wash Sandstone der Morrison-Formation bestätigte.

Thor Mining zufolge wird dies die erste Bohrung sein, die auf Section 23 durchgeführt wird. Die Bohrungen auf Rim Rock und Groundhog seien indessen darauf ausgelegt, Erweiterungen der “hochgradigen Uran- und Vanadiummineralisierung” zu testen, die innerhalb und in der Nähe historischer Abbaustätten beprobt worden sind.

Geschäftsführerin Nicole Galloway Warland gab an, dass der Beginn der Bohrungen “einen wichtigen Meilenstein” für das Unternehmen darstelle.

“Wir freuen uns darauf, diese oberflächennahen, hochgradigen Ziele zu testen, insbesondere auf Section 23, wo Thor Mining das erste Unternehmen sein wird, das Zugang zu diesem äußerst aussichtsreichen Gebiet hat und Testbohrungen durchführt.”

Nicole Galloway Warland wies auf den steigenden Uranpreis hin und betonte, dass sich das Unternehmen angesichts der Bemühungen der USA, die heimische Uranversorgung zu sichern, in einer “hervorragenden Position” befinde, um seine US-Vermögenswerte weiterzuentwickeln.

Die Projekte liegen im historischen Uran-Vanadium-Bergbaugebiet innerhalb des Uravan Mineral Belt im Südwesten Colorados.

Die Aktien von Thor Mining sind um 11:02 Uhr AEST (26.09.2022) um 5 Prozent gefallen und werden bei 1 Cent (AUD) pro Aktie gehandelt.

THR in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Latin Resources (WKN: A1C35K): Erste Mineralressourcenschätzung für Lagerstätte Colina in Brasilien

Latin Resources (WKN: A1C35K) meldet eine erste JORC-konforme Mineralressourcenschätzung (MRE) für seine…

" Renascor Resources (WKN: A1C949) schließt Platzierung von 70 Millionen AU-Dollar ab, um Batterieanodenmaterial-Projekt Siviour zu beschleunigen

Renascor Resources (WKN: A1C949) schließt eine institutionelle Platzierung in Höhe von 70…

" Sovereign Metals (WKN: A0LEG3) plant, seine malawischen Graphitprojekte auszugliedern

Sovereign Metals (WKN: A0LEG3) will seine Graphitprojekte in Malawi in eine neue…

" Chalice Mining (WKN: A0JDKP): “Vielversprechende” neue Mineralisierung auf Prospektionsgebiet Hooley in Westaustralien

Chalice Mining (WKN: A0JDKP) entdeckt eine “vielversprechende neue Sulfidmineralisierung” auf dem Prospektionsgebiet…