Eine Kupfermineralisierung auf dem Projekt Surprise Creek
Quelle: Valor Resources
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Valor Resources (WKN: A2DLPX) identifiziert eine “bedeutende Uran- und Kupfermineralisierung” beim Projekt Surprise Creek im Norden von Saskatchewan, Kanada
  • Das Unternehmen hat die Regionen Surprise Creek Fault und Plug Lake erkundet, wo an der Oberfläche eine Kupfermineralisierung beobachtet wurde, und identifizierte eine Mineralisierung von semi-massivem Chalkosin innerhalb einer 350 Meter langen Quarzader
  • Laut Pressemitteilung zeigten sechs Vorkommen maximale Messwerte des Szintillometers von 65.545 Zählungen pro Sekunde, während mehr als 10 Vorkommen Messwerte von mehr als 10.000 Zählungen pro Sekunde aufwiesen
  • Insgesamt wurden 36 Proben aus den Uran- und Kupfervorkommen entnommen; die Ergebnisse werden in vier Wochen erwartet
  • Die Aktien von Valor Resources sind um 12,5 Prozent gestiegen und werden um 11:52 Uhr AEST (11.08.2022) zu 0,9 Cent (AUD) gehandelt

Das in Australien ansässige Explorationsunternehmen Valor Resources (WKN: A2DLPX) hat auf dem Projekt Surprise Creek im Norden von Saskatchewan, Kanada, eine “signifikante Uran- und Kupfermineralisierung” identifiziert. Diese Untersuchungen
haben mehrere historische Uran- und Kupferziele bestätigt und einige neue, bisher nicht erfasste Uran- und Kupfervorkommen identifiziert.

Das Erkundungsprogramm wurde auf den Projekten Surprise Creek Fault und Plug Lake durchgeführt und konzentrierte sich laut Unternehmen auf historische Prospektionsgebiete, Bohrstandorte, Oberflächenvorkommen und bedeutende geologische Strukturen.

Valor Resources beobachtete an mehreren Stellen eine Kupfermineralisierung an der Oberfläche, wobei innerhalb einer 350 Meter langen Quarzader eine Mineralisierung von halbmassiven Chalkosin-Vorkommen identifiziert wurde.

Sechs Vorkommen wiesen Höchstwerte des tragbaren Szintillometers von 65.545 Zählungen pro Sekunde (cps) auf, während bei mehr als 10 Vorkommen Messwerte von über 10.000 Zählungen pro Sekunde erzielt wurden.

Da diese Messstellen lediglich selektiv ausgewählt wurden, besteht laut Management “ein hohes Potenzial für eine verzerrte Bewertung” und sie sollte nicht als repräsentativ für die gesamte mineralisierte Struktur oder Zone angesehen werden.

Die Ergebnisse eines früheren Bohrprogramms im Zielgebiet Surprise Creek Fault enthielten 2,1 Meter mit 4,37 Prozent Triuranoctoxid aus 57 Metern Tiefe, einschließlich 0,9 Metern mit 7,5 Prozent Triuranoctoxid.

Es wurden insgesamt 36 Proben aus den Uran- und Kupfervorkommen entnommen; die Ergebnisse werden in vier Wochen erwartet.

“Die Überprüfung der historischen Daten hat einige interessante Uran- und Kupferzielgebiete hervorgehoben, wobei die hochgradigen Uranbohrergebnisse von 2,1 Metern mit 4,37 Prozent Triuranoctoxid bei Surprise Creek Fault besonders bemerkenswert sind”, erklärte Vorstandsvorsitzender George Bauk und fuhr fort:

“Die historischen Ergebnisse und die Tatsache, dass in diesem Gebiet seit über 40 Jahren keine modernen Explorationsarbeiten hinsichtlich Uran, und seit mehr als 20 Jahren hinsichtlich Kupfer, gegeben hat, deuten darauf hin, dass in diesem Gebiet ein erhebliches Entwicklungspotenzial besteht. Unser erstes Feldprogramm hat bereits einige aufregende neue Vorkommen zutage gefördert.”

Die Aktien von Valor Resources sind um 12,5 Prozent gestiegen und werden um 11:52 Uhr AEST (11.08.2022) zu 0,9 Cent (AUD) gehandelt.

VAL in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" Strike Energy (WKN: A0B6PK) bereitet sich auf Durchflusstest bei Bohrloch South Erregulla 1 in Westaustralien vor

Strike Energy (WKN: A0B6PK) schließt die Überarbeitung des Bohrlochs South Erregulla 1…

" MetalsTech (WKN: A2DJM2) durchschneidet sichtbares Gold unterhalb der Mineralressource Sturec in der Slowakei

MetalsTech (WKN: A2DJM2) durchschneidet sichtbares Gold während eines Phase-2-Diamantbohrprogramms in seiner Goldmine…