Geschäftsführer Trevor Matthews
Quelle: The Market Herald
Market Herald logo

Abonnieren

Seien Sie die Ersten mit den Nachrichten, die den Markt bewegen
  • Volt Resources (WKN: A2AGQP) plant, 1,7 Millionen AU-Dollar für die Wiederaufnahme der Graphitproduktion in der Ukraine aufzubringen
  • Das Unternehmen wird über 107 Millionen Aktien zu 1,6 Cent (AUD) pro Aktie ausgeben. Hinzu kommen 53,6 Millionen nicht börsennotierte Aktienoptionen mit einem Ausübungspreis von 2,4 Cent (AUD)
  • Der Vorstandsvorsitzende Asimwe Kabunga habe 17,7 Millionen Aktien und 8,8 nicht börsennotierte Optionen für zusätzliche 284.000 AU-Dollar, vorbehaltlich der Genehmigung der Aktionäre, gezeichnet
  • Die Mittel sind für die Wiederaufnahme der Produktion in der Zavalievsky-Graphitmine und den Verarbeitungsanlagen bestimmt
  • Die Aktien von Volt Resources werden um 13:20 Uhr AEST (30.06.2022) gleichbleibend bei 1,7 Cent (AUD) gehandelt

Volt Resources (WKN: A2AGQP), ein Graphitproduzent, Graphitprojektentwickler und Goldexplorationsunternehmen, plant, 1,7 Millionen AU-Dollar für die Wiederaufnahme der Graphitproduktion in der Ukraine aufzubringen.

Das Unternehmen wird über 107 Millionen Aktien zu je 1,6 Cent (AUD) ausgeben. Hinzu kommen 53,6 Millionen nicht börsennotierte Optionen mit einem Ausübungspreis von 2,4 Cent (AUD).

Des Weiteren habe der Vorsitzende Asimwe Kabunga über 17,7 Millionen Aktien und etwa 8,8 nicht börsennotierte Optionen für zusätzliche 284.000 AU-Dollar zu den gleichen Bedingungen wie bei der Platzierung gezeichnet, wobei dies noch der Genehmigung der Aktionäre bedarf.

Laut Pressemitteilung werden die eingeworbenen Mittel zum einen für die Wiederaufnahme der Produktion und Verarbeitung in der Zavalievsky-Graphitmine und zum anderen für die Herstellung weiterer Produktproben für Lithiumionenbatterieanoden zur Überprüfung für Kunden verwendet werden.

“Der Vorstand von Volt nimmt die starke Unterstützung durch bestehende Aktionäre und neue Investoren bei dieser Kapitalerhöhung mit Freude zur Kenntnis”, erläuterte Geschäftsführer Trevor Matthews, der seine Anlage in der Ukraine nach wie vor aufrechterhalten will.

“Die Entscheidung, den Betrieb der Graphitmine und der Verarbeitungsanlagen im Westen der Ukraine wieder aufzunehmen, ist ein positiver Schritt nach vorne für das Management und die Mitarbeiter von Zavalievsky, die lokalen Gemeinden und die Unternehmen, die für ihren Lebensunterhalt bzw. Fortbestand auf das Graphitgeschäft angewiesen sind”, so Tevor Matthews.

Anfang dieses Jahres gab Volt Resources bekannt, dass die Graphitproduktion bei Zavalievsky im Dezember gegenüber der Produktion im November um 44 Prozent gestiegen war.

Im Laufe des Dezembers wurden nach Angaben des Unternehmens insgesamt 807 Tonnen Graphit produziert, was einem Durchschnitt von 50 Tonnen pro Betriebstag entspricht.

Die Aktien von Volt Resources werden um 13:20 Uhr AEST (30.06.2022) gleichbleibend bei 1,7 Cent (AUD) gehandelt.

VRC in Zahlen
Mehr von The Market Herald

" DevEx Resources (WKN: A2H80M) beabsichtigt, 17,2 Millionen AU-Dollar für Bohrtätigkeiten aufzubringen

DevEx Resources (WKN: A2H80M) erhält feste Zusagen, 17,2 Millionen AU-Dollar durch eine…

" Memphasys (WKN: A2ANGR) startet Kapitalbeschaffung über 3,36 Millionen AU-Dollar für Kommerzialisierung des Felix-Systems

Memphasys (WKN: A2ANGR) startet Kapitalbeschaffung über 3,36 Millionen AU-DollarDie Kapitalerhöhung wird eine…

" Tennant Minerals (WKN: A3ET0R) meldet “Bonanza”-Goldgehalte aus Prospektionsgebiet Bluebird, Northern Territory,

Tennant Minerals (WKN: A3ET0R) stößt auf seinem Kupfer-Gold-Prospektionsgebiet Bluebird, das Teil seines…